Inhaltsangabe

Vier Rentner feiern in einer Kneipe ihren Lottogewinn. Wenige Stunden später ist einer von ihnen tot, durch zahlreiche Messerstiche in seiner eigenen Wohnung ermordet. Kommissar Münster übernimmt den Fall, doch die Ermittlungen gehen nur schleppend voran, die ganze Geschichte wird von Tag zu Tag undurchsichtiger: ein Toter, zwei Verschwundene und eine Ehefrau, die einen Mord gesteht, den sie gar nicht begangen hat. Hilfesuchend wendet sich Münster an seinen Kollegen Van Veeteren, der eigentlich für ein Jahr vom Dienst beurlaubt ist. Doch bei diesem Fall sind der Spürsinn und die Intuition des eigenwilligen Ermittlers Van Veeteren gefordert... "Münsters Fall" ("Münsters fall", 1998) ist der sechste Roman aus Håkan Nessers Krimi-Reihe um Kommissar Van Veeteren.
©2006 Random House Audio (P)2006 Random House Audio
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 20,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 20,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kritikerstimmen

Mit Van Veeteren hat Nesser eine Figur geschaffen, die das Zeug hat, zum Klassiker zu werden.
-- Aftenposten
Es gibt einen neuen Stern am schwedischen Krimihimmel!
-- Sydvenska Dagbladet
"Nesser gehört zur absoluten Elite unter den schwedischen Autoren. Besser Krimis finden Sie nirgends." (Gefle Dagblad )
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kundenrezensionen

Hilfreichste
5 out of 5 stars
Von clemmie68 Am hilfreichsten 08.03.2007

Top Hörbuch - sehr gut vorgelesen!

Als Nesser-Neuling muss ich jetzt erst einmal eine Lanze für den Sprecher brechen! Jawohl! Das Buch ist hervorragend vorgelesen. Die verschiedenen Verrisse kann ich keineswegs nachvollziehen. Der (kaum hörbare) österreichische Akzent ist nicht im Mindesten störend. Wer sich derart auf einen Sprecher 'einschießt', wie dies im Falle Bär zu sein scheint, wird in der Beurteilung allzu ungerecht.
Der Plot ist spannend, das Entspinnen der Handlung ist gekonnt gemacht und die Charaktere sind liebevoll gezeichnet und genau beobachtet. Der feinsinnige Humor gepaart mit dem entsprechenden Wortwitz macht dieses Buch zu einer spannenden und unterhaltsamen 'Hör-Lektüre'.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

9 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

4 out of 5 stars
Von claudia Am hilfreichsten 25.09.2013

Ein pikantes Thema lässt innehalten..........

Es ist mein zweiter Nesser. Und ich bin beeindruckt wie tief und doch einfach menschlich schreibt.

Zuerst zum Leser:

Keine Frage - es ist immer eine Umstellung wenn man eine Stimme gewöhnt ist.
Den ersten Nesser den ich hörte, wurde von Dietmar Bär gelesen und er las sehr gut. Anbei mag ich ihn auch gern als Kommisar beim Tatort - und ich bin - bitte das betone ich jetzt für alle 'Deutschen' - Österreicherin un störe mich auch nicht unbedingt an den deutschen Lesern. Es kommt vielmehr auf den Ton , die Stimmlage und die Stimmenvielfalt eines Lesers an. Somit möchte ich hier extra betonen, dass Dieter Moor ebenfalls fassetenreich und gut liest und jeder der Nesser liebt soll sich hier nicht irritieren lassen .Moor ist ein anderer Mensch und liest eben anders - doch er liest mit sehr viel Farbe. Den schweizer Akzent kann man bei weiten nicht hören, was auch bemängelt wurde und ich weiß was 'schweizer Akzent' bedeutet!!!!!

Der Roman selbst ist ruhig und doch sehr spannend - auch irgendwie unerwartet beängstigend was das Thema angeht. Was mir am Nesser so gefällt ist diese Nähe zum Menschen, zum Alltag, zu dem was man nicht wahrhaben will und auch das seine spirituelle Seite. Er schreibt eben anders als die ganzen Krimis. Er geht in die Tiefe ohne ohne lang herumzupünkterln.
Ein sehr pikantes, und wenn ich mir erlauben darf, fast alltägliches Thema das er hier auffaltet. Der Schluss überrascht..... Ja das tut er wirklich.........................und doch nicht.....


Mehr anzeigen Weniger anzeigen

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen