Inhaltsangabe

Die kleine Luise Pogge, alias Pünktchen, schummelt sich allabendlich ohne das Wissen ihrer Eltern auf die Weidendammer Brücke, mitten in Berlin. An der Seite einer merkwürdigen Alten preist sie Streichhölzer an, während ihre wohlhabenden Eltern sie in der Obhut von Fräulein Andacht glauben - doch ist die so harmlos, wie sie tut? Als es brenzlig wird, ist zum Glück Pünktchens Freund Anton zur Stelle.

Eine ungekürzte Lesung des Kästner-Klassikers mit wunderbar komponierter Musik. Unerhört gut: Pastewka liest Kästner!
©1935 Atrium Verlag AG, Zürich, Illustration: Walter Trier (P)2015 Oetinger Media GmbH
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 13,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
3 out of 5 stars
Von BikerJoe Am hilfreichsten 20.06.2017

Nette, nicht ganz harmlose Erzählung mit Patina

Erich Kästners Kinderbücher sind untrennbar mit meiner Kindheit verknüpft. Sowohl meine Schwestern als auch ich haben diese Bücher verschlungen und zum Teil mehrfach gelesen. Es schwang also auch ein bisschen Wehmut und Melancholie mit, als ich mich entschied, Pünktchen und Anton meiner 9 Jahre alten Enkeltochter vorzuspielen.

Das war in zweifacher Hinsicht enttäuschend. Vermutlich können Kinder, die mit Soaps, Videospielen und Smartphones aufwachsen nicht viel mit dem Inhalt und der Prosa dieser Geschichte anfangen. Meine Enkelin zeigte wenig Neigung, die Geschichte zu Ende zu hören.

Zu meiner Überraschung wurde auch mir zum ersten Mal klar, dass Kästners Frauenbild nicht mehr in unsere Zeit passt und vieles in der Erzählung hat sogar einen Hauch von Misogynie. Frauen sind entweder wohlhabend und beschäftigen sich dann mit Shopping oder der Schönheitspflege oder sie müssen ihren Lebensunterhalt mit Putzen und Haushaltsführung verdienen. Trotz all der wohlmeinenden guten Absichten Kästners hat mir das den Spaß und die Wiedersehensfreude an dem Buch verdorben.

Ich werde es das nächste Mal mit „Konferenz der Tiere“ versuchen, da kommen Frauen so gut wie gar nicht vor.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

4 out of 5 stars
Von Christiane Zahn Am hilfreichsten 12.01.2017

Wunderbar - aber wohl eher nicht für heutige Kinder

Als Erwachsene liebe ich Kästner als Klassiker. Trotzdem sind einige Ansichten des Moralisten aus heutiger Sicht doch etwas befremdlich. Kinder von heute dürften über etliche Begriffe und geschilderte Lebensumstände stolpern. Was ist ein Mädchenzimmer, eine Zugehfrau und ein Kinderfräulein? Und warum sollte sich ein Junge schämen, wenn er kocht? Alles sehr charmant, aber eben aus der Zeit vorm zweiten Weltkrieg.
Bastian Pastewka liest erstklassig.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen