Alle Toten fliegen hoch

  • von Joachim Meyerhoff
  • Sprecher: Joachim Meyerhoff
  • 11 Std. 39 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

"Mit achtzehn ging ich für ein Jahr nach Amerika. Noch heute erzähle ich oft, dass es ein Basketballstipendium war, aber das stimmt nicht. Meine Großeltern haben den Austausch bezahlt." So beginnt der erste Roman von Joachim Meyerhoff, der seinen Ich-Erzähler aus der norddeutschen Provinz in die Weiten des amerikanischen Westens führt - und in ein Wechselbad der Gefühle.

weiterlesen

Kritikerstimmen

So wenig wie Meyerhoff seine Erinnerungen schönfärbt, so seltsam trocken und unterkühlt liest er sie vor: mit erstaunlicher Wirkung. Nach dem ersten Befremden hört man sich in die scheinbar emotionslose Diktion ein - und folgt der Stimme mit wachsender Spannung.
-- Kölner Stadt-Anzeiger

Dieser mitreißende Entwicklungsroman erzählt von Liebe, Fremde, Verlust und begeistert durch Sensibilität, Selbstironie und Witz - gelesen vom Autor!
-- Lübecker Nachrichten

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Autorenlesung - nicht immer die beste Wahl

Mit dem Hörbuch bin ich nun bei der Hälfte angelangt und ich frage mich, was wohl noch so kommen mag. Die Geschichte plätschert vor sich hin, mäßig interessant und hier und da richtig lustig. Nichts Besonderes aber auch nichts Schreckliches.
Aber: nicht jeder, der eine nette Geschichte zu erzählen hat, sollte diese auch selbst erzählen. Herr Meyerhoff hat eine interessante Stimme, kann sie nur leider für sein Hörbuch nicht nutzen. Ich bin geneigt, wegen der schlechten Vortragsweise das Buch nicht fertig zu hören.
Lesen Sie weiter...

- Anke

Mäßig originell

Die Erlebnisse eines deutschen Austauschschülers in Nordamerika, seine Gastfamilie, seine Erlebnisse in der Highschool, in der Highschool-Basketballmannschaft, auch seine deutsche Herkunftsfamilie sind das Thema. Nicht sehr originell, wenn auch von Joachim Meyerhoff durchaus mit Charme erzählt. Aber um aus dieser autobiographischen Lebensepisode dann Literatur zu machen, fehlt doch einiges.
Der Autor ist Theaterschauspieler und seine Vortragsweise ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber eine interessante Stimme, keine Frage.
Lesen Sie weiter...

- Christian

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 21.04.2011
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland