Alte Liebe

  • von Elke Heidenreich, Bernd Schroeder
  • Sprecher: Elke Heidenreich, Bernd Schroeder
  • 3 Std. 58 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Alte Liebe rostet nicht. Aber die Zeit ist nicht spurlos vorbeigegangen an Lore und Harry, und wenn man nach vierzig Jahren die eigenen Fehler kennt, werden sie dadurch nicht erträglicher. Harry, Pensionär, wollte eigentlich Architekt werden, ist aber im Bauamt gelandet. Lore, leidenschaftliche Bibliothekarin fürchtet die Pensionierung, aus Angst mit Harry untätig im Garten zu sitzen. Als die Tochter Gloria in dritter Ehe einen älteren, steinreichen Industriellen heiraten will, sind sich die Eltern wenigstens in einem einig: Gloria hat alles nur Mögliche im Leben falsch gemacht!
Elke Heidenreich und Bernd Schroeder erzählen und lesen in umwerfenden Dialogen und selbstironischen Szenen die Geschichte eines Ehepaars, in der sich eine ganze Generation wiedererkennen kann.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Szenen einer alten Ehe

Wow, sehr aus dem Leben gegriffen. Wunderbar werden Gefühle und Befindlichkeiten von Ehefrau und -Mann beschrieben, die viele Jahre miteinander verheiratet sind.
Gedankenspiele und Dialoge sind so wunderbar beschrieben, dass die Handlung als solche in den Hintergrund tritt. Manches Mal fühlte ich mich mit meinen Macken und Gefühlen (32Jahre verheiratet) so gespiegelt. Die Sprecher lesen mit Wortwitz und farblichem Wortcoleur, es war eine Freude zuzuhören .Vielen Dank.
Lesen Sie weiter...

- lesemaus "IS"

Du bist nicht, was ich von Dir erwartet hatte ...

Ich mag Elke Heidenreich, als Autorin und als Vorleserin, und ganz im Gegensatz zu anderen Rezensenten konnte ich der Lesung des nicht ausgebildeten Sprechers Bernd Schroeder wunderbar folgen. So wurde das einstige Paar erst richtig authentisch, oft, sehr oft erinnerten mich die wiederkehrenden kleinen Streitereien, die Kritik am Partner, der sich für das oder jenes nicht interessierte, das "Recht haben wollen", die Fragen nach dem Sinn des eigenen Lebens und ob man das nicht alles hätte doch so viel besser machen können, an die Dialoge meiner eigenen Eltern. Und ganz ohne Oberlehrerton kam auch die Erkenntnis durch, dass man selbst den Menschen im eigenen Umfeld viel zu selten - wenn nicht sogar nie - sagt, dass man sie tatsächlich in keinem Moment missen will, dass sie es sind, die unseren Alltag erst abfedern, erträglich machen, unser Leben vervollständigen. Die Geschichte dieses Ehepaares, das in der Realität keines mehr ist und irgendwie doch, ist kurzweilig, macht nachdenklich, lässt den Zuhörer schmunzeln und ist eben auch traurig. Also rundum gut und empfehlenswert für jedermann, und ganz sicher nicht nur als Geschenk für Ehepaare zur Goldenen Hochzeit, wie es der Rezensent der FAZ bei der Buchveröffentlichung befand. Ich war hingerissen einen tristen Sonntagnachmittag lang, von mir aus hätten die Kabbeleien des sympathischen Paares sogar gerne ein wenig länger dauern können.
Lesen Sie weiter...

- Eva Maria Siefert "evasiefert"

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 29.10.2009
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland