Inhaltsangabe

Antwerpen, Hauptbahnhof, Salle des pas perdus im Jahr 1967. Dem Erzähler fällt ein Mann auf, der eingehend die Architektur des Gebäudes betrachtet. Die beiden Herren kommen ins Gespräch und verabreden sich für den nächsten Tag. Aus dem zufälligen Zusammentreffen wird ein über 30 Jahre andauerndes Gespräch an verschiedensten Orten Europas. Zwischen London, Paris und Prag erzählt der Kunsthistoriker Austerlitz seine Geschichte: die Geschichte einer verlorenen Kindheit, die sich bruchstückhaft und nach und nach zu der eines Überlebenden einer der schlimmsten Katastrophen der Menschheit zusammensetzt.

Gelesen von Michael Krüger, mit einem Originalton des Autors.
©2001 Carl Hanser Verlag (P)2017 der Hörverlag
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 20,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 20,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kritikerstimmen


Ein Meisterwerk.
-- Denis Scheck, Deutschlandfunk
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kundenrezensionen

Hilfreichste
3 out of 5 stars
Von Georg-Marcus Am hilfreichsten 14.08.2017

mühsam.schlecht vorgetragen

die Geschichte schleppt sich dahin.Der Sprecher liest grauenhaft schlecht,manchmal rettet ein Sprecher eine Geschichte und manchmal macht er aus einer langweiligen Story ein "Durchhalten-es-kommt-noch-was".....aber es kam nix....schade,hatte mehr erhofft,denn der Buchdeckel klang intetessant....

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

3 out of 5 stars
Von Amazon Kundin Am hilfreichsten 06.06.2018

Leider nicht wirklich gelungen

Anfangs ging mein durch die Langatmigkeit des Textes provozierter Unmut so weit, dass ich dachte, muss man denn wirklich jeden Pups aufschreiben, ähnlich Knausgaard oder Ferrante. Dann kamen Schilderungen der Nazi-Grauenhaftigkeit bzw. deren Auswirkungen auf den Protagonisten, die mir selten nahe gingen. Aber immer und immer wieder diese Weitschweifigkeit ... Ich schätze, dass ich ungefähr nur bei der Hälfte des Textes zugehört habe, ansonsten gedanklich immer wieder abgeschweift bin.
Und dann der Vorleser, so was von schlecht, nervige Schnauferei und ein Leserhythmus, ständige Rubatos, die sich mir nicht erschlossen haben.
Schade, guter Ansatz, wichtige Thematik, aber daneben.
Den englischen, vom Autor gelesenen Anhang braucht man auch nicht wirklich.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen