Das Fest der Bedeutungslosigkeit

  • von Milan Kundera
  • Sprecher: Sebastian Koch
  • 2 Std. 19 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Ein Resümee seines Werkes

Vier Männer streifen durch Paris, besuchen ein elegantes Fest, beobachten die erotischen Strategien ihrer Mitmenschen: Alain entwickelt komplizierte Theorien über die Lust junger Mädchen, den Bauchnabel freizulassen. Ramon dagegen würde gern endlich die Chagall-Ausstellung besuchen. Charles erläutert Stalins Witze, bei denen niemals jemand lachte. Und Caliban, der Schauspieler ohne Rollen, erfindet eine eigene Sprache, die er zu Pakistanisch erklärt und über die nur er sich kaputtlachen kann - bis das junge portugiesische Hausmädchen ihn versteht.

Mit seinem ersten Roman seit vierzehn Jahren hat Milan Kundera einen Epilog zu seinem Œuvre geschrieben: das Porträt einer Epoche, die komisch ist, weil sie ihren Humor verloren hat.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

SO schreibt nur einer

Der Autor bewegt sich mit seinen Betrachtungen wieder einmal auf mehreren Ebenen zugleich. Das gibt seinen neueren Werken ihren ganz besonderen Reiz
In erster Linie geht es Kundera diesmal wohl um eine neumodische Spielart erotischer Aumerksamkeitserregung, wie sie derzeit "überall" zu beobachten ist. Das ist unterhaltend, amüsant und sehr bedenkenswert.
Die gute Übertragung aus dem Französischen macht das Buch höchst lesenswert, und der gute Sprecher macht es ebenso hörenswert.
Lesen Sie weiter...

- Robert Rheinert

Goooooooood

"Das Fest der Bedeutungslosigkeit" ... Dieser Kundera ist unglaublich gut... So leicht, so tief, so sinnlich, so Weise.... Neben Auster und Castaneda die einzigen die wirklich etwas zu sagen haben in ihren Romanen.... 😊😊😉
Lesen Sie weiter...

- Spajic

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 23.02.2015
  • Verlag: Der Hörverlag