Das Spiel des Engels (Friedhof der vergessenen Bücher 2) : Friedhof der vergessenen Bücher

  • von Carlos Ruiz Zafón
  • Sprecher: Gerd Wameling
  • Serie: Friedhof der vergessenen Bücher
  • 10 Std. 12 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Der junge David Martín fristet sein Leben als Autor von Schauergeschichten. Als ernsthafter Schriftsteller verkannt, von einer tödlichen Krankheit bedroht und um die Liebe seines Lebens betrogen, scheinen seine großen Erwartungen sich in nichts auszulösen. Doch einer glaubt an sein Talent: Der mysteriöse Verleger Andreas Corelli macht ihm ein Angebot, das Verheißung und Versuchung zugleich ist. David kann nicht widerstehen und ahnt nicht, in wessen Bann er gerät, und in welchen Strudel furchterregender Ereignisse.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Im Schatten von Schatten des Windes?

Zweifellos ist es nicht gerecht, die Qualität dieses Romans an seinem großartigen Vorgänger 'Der Schatten des Windes' zu messen. Trotzdem kommt man um diesen Vergleich nicht ganz herum, da sich dieses Werk nicht nur als zweiter Teil einer Trilogie versteht, sondern sich auch inhaltlich in vielem ähnelt. Der Großvater des Protagonisten aus 'Schatten des Windes', Daniel Sempere, taucht in Form des Buchhändlers Sempere auch wieder in 'Das Spiel des Engels' auf, sowie auch der 'Friedhof der vergessenen Bücher'. Wenn man auch von diesem Roman Zafóns wieder gefangen wird, so fallen doch so manche Ungereimtheiten und Verwirrungen auf. Im Gegensatz zu 'Der Schatten des Windes', wo die Handlung schlüssig ist und die Kreise sich schließen, bleibt in diesem Roman so vieles offen und rätselhaft. Zum Teil liegt es an der Unzahl der auftretenden Personen, zwischen denen die Zusammenhänge of t nicht richtig hergestellt werden können, zum Teil liegt es an dem oft nicht schlüssigen Hin- und Herspringen zwischen harter, brutaler Realität und Phantasie, zum Teil liegt es auch an so manchen Rätseln, die bis zum Schluss nicht richtig aufgelöst werden. Trotzdem hörenswert, zumal es von Gerd Wameling lebendig vorgetragen wird.
Lesen Sie weiter...

- Klaus Guenther

Verworrene Gedanken

Nachdem "Im Schatten des Windes" eine wahrlich spannende und sprachlich gelungene Lektüre darstellte, war ich gespannt, zu hören, was es mit dem Spiel des Engels auf sich hat. Man trifft in diesem Buch auf alte Bekannte des Vorgängerromanes, wobei diese keine zentrale Rolle spielen...
...Zumindest glaube ich das. Die anfänglich vielversprechende Handlung mündet leider in eine verworrene und vor allem verwirrende Geschichte, der zu Folgen mir nicht sonderlich zusagte. Ein Hang zum surrealistischen lässt das Ganze unwirklich werden.
Ich habe zwar tapfer bis zum Ende durchgehalten, jedoch war das Ganze so abschreckend, dass ich mir "Marina" bislang noch nicht zugelegt habe.
Lob gilt der Stimme Gerd Wamelings, sie gibt all diesem Wortsalat zumindest einen angenehmen klang.
Lesen Sie weiter...

- Anika Schmidt

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 23.12.2008
  • Verlag: Argon Verlag