Das geträumte Land

  • von Imbolo Mbue
  • Sprecher: Nils Nelleßen
  • 12 Std. 26 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Jende Jonga, ein in New York lebender kamerunischer Einwanderer, ist auf der Suche nach einem besseren Leben für sich, seine Frau Neni und den sechsjährigen Sohn in die USA gekommen. Jende kann sein Glück kaum fassen, als er im Herbst 2007 den Job als Fahrer von Clark Edwards ergattert, einem leitenden Manager bei Lehman Brothers. Clark verlangt Pünktlichkeit, Diskretion und Loyalität - und Jende will um jeden Preis gefallen. Clarks Ehefrau Cindy bietet Neni sogar an, in den Ferien im Sommerhaus der Edwards in den Hamptons als Nanny zu arbeiten. Endlich können Jende und Neni in Amerika Fuß fassen, sie malen sich ihre Zukunft in den buntesten Farben aus.

Doch die Welt der Mächtigen und Reichen birgt verstörende Geheimnisse, und schon bald entdecken Jende und Neni feine Risse in der Fassade ihrer Arbeitgeber. Als der Zusammenbruch der Lehman Brothers die Finanzwelt erschüttert, versuchen die Jongas verzweifelt, Jendes Job zu retten - auch um den Preis ihrer Ehe. Das Leben der beiden Paare wird dramatisch auf den Kopf gestellt: Jende und Neni sehen sich gezwungen, eine unmögliche Entscheidung zu treffen.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

So geht leben

Ein Buch über das Leben, die Liebe und Loyalität.
Aber auch über schwere Entscheidungen, das Schicksal und bedingungslosen Zusammenhalt.

Ein Kameruner träumt den amerikanischen Traum und versucht sein Glück. Als Chauffeur für ein hohes Tier von Lehman Brothers eingestellt, droht der Traum bald an der Finanzkrise zu zerplatzen.

Ein gutes Buch von 12.5 Stunden, wobei ich nie das Gefühl hatte das Interesse an der Geschichte zu verlieren. Kein Wort wollte ich verpassen und hätte am liebsten in einem Rutsch durchgehört.

Die Sprache und der Sprecher sind angemessen unauffällig, sodass der Geschichte selbst nicht unnötig die Show gestohlen wird.

Ich kann das Buch all jenen ans Herz legen, die eine lebensnahe Geschichte unaufgeregt erzählt bekommen möchten. Für all jene, die fette Action, fiese Intrigen und fragwürdige Wendungen und Wirrungen nicht brauchen, um ein gutes Hörbuch zu erkennen.
Lesen Sie weiter...

- GLA

Sehr realistische Einwanderergeschichte

Jende und Neni kommen nach New York, um einem Leben ohne große Chancen in Kamerun zu entfliehen. Jende arbeitet gewissenhaft und loyal für einen Börsenmakler als Chauffeur, Neni geht zur Schule um danach zu studieren, obwohl sie ein kleines Kind haben und sie erneut schwanger ist.
Hier prallen Welten aufeinander. Die gutsituierten, aber eigentlich sehr unglücklichen Edwards und die armen, aber liebevollen Einwanderer. Soweit so klischeehaft.
Dachte ich...
Die Geschichte der Paare wird nun langsam und stimmig erzählt und kommt ohne große Knalleffekte aus.
Es ist Drama genug, dass sich die beiden Paare oft nicht wirklich gut verstehen, dass die Einwanderung illegal ist und ständig latent die Abschiebung droht.
Trotzdem leben sowohl die Edwards als auch Jende und Neni über Jahre ihr Leben, ohne viel zu verändern. (Achtung Spoiler)
Zum Bruch kommt es schließlich, als Jende seine Stellung verliert. Jetzt zeigt sich,wie fragil die Lebenskonstrukte in Wirklichkeit sind.
Ds Ende ist überraschend.
Für alle Parteien hat der Erzähler anscheinend Sympathie und Verständnis.
Das hat mir gut gefallen. Es gibt hier weder die bösen Amerikaner, noch die guten Kameruner, obwohl es zwischenzeitlich sehr ungerecht verteilt scheint, wer die Brosamen und wer den Löwenanteil bekommt.
Bisweilen verlor ich das Interesse und fand die Gwschichte allzu vorhersehbar. Aber ich habe mich jedes Mal getäuscht und es gab eine Wendung, die ich so nicht erwartet hätte. Insgesamt gibt das Buch einen tollen Einblick in die Situation von Einwanderern, die nicht aus lebensbedrohlichen Vehältnissen ihr Land verlassen, sondern einfach bessere Chancen für sich und ihre Kinder wollen.
Das ist sehr glaubhaft geschildert. Und man fragt sich wirklich, warum diese Chance irgendjemandem verweigert werden sollte.
Der Sprecher spricht langsam und sehr akzentuiert, was mir gefallen hat. Es hört sich ein bisschen so an, als ob jemand spricht, der eigentlich kein native speaker ist, sondern wie jemand, de eine akkurate Übersetzung abliest. Was die Fremdheit für mich gut widerspiegelte.
Ein sehr lohnendes Hörbuch.



Lesen Sie weiter...

- Kassandra

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 27.04.2017
  • Verlag: Audible GmbH