Das ist nicht wahr, oder?

  • von Jenny Lawson
  • Sprecher: Svantje Wascher
  • 10 Std. 11 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Als Kind wollte Jenny Lawson nur eines: sein wie alle anderen. Ihr großherziger, aber atemberaubend unausgeglichener Vater - ein Mann im Tierpräparatoren-Business, der seine Erziehungsmethoden mit selbst erlegten Tierhandpuppen vermittelt - wusste dies zu verhindern. Wer als Kind in selbstgemachten Kartoffelsack-Winterschuhen herumläuft und zum Geburtstag eine Wanne voller Grauhörnchen bekommt, kann nicht sein wie alle anderen...

Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

weiterlesen

Kritikerstimmen



Jenny Lawson beherrscht das Spielerische, Pointierte der kleinen, komischen Form meisterlich.
-- Frankfurter Allgemeine Zeitung


Ein so anderer Stil, eine so schillernde, weil witzige und völlig ungewöhnliche Autorin habt ihr selten gelesen. Deshalb lasst Euch dieses Buch dringend empfehlen!
-- Radio Fritz


Am besten, Sie lesen es selbst, dieses nicht nur buchstäblich verrückte Buch, das viel klüger und melancholischer ist, als es auf den ersten Blick scheinen mag.
-- WDR Gutenbergs Welt

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Achtung, nix für Humorlose!

Gerne wird in Deutschland Witz und Humor verwechselt. Auch der beste Witzerzähler am Stammtisch kann humorlos sein, und manch gutes humorvolles Buch ist nicht immer auf die schnelle Pointe aus. Humor ist eine Geisteshaltung, die Fähigkeit, dem oft so schwierigen Leben eine Distanz, eine Schwerelosigkeit oder neue heitere Perspektive zu verleihen. Kästner und Loriot waren große Humoristen. Auf ihre Art ist auch Jenny Lawson eine tolle Humoristin. Wie schön sie hier mit den Klischees der Selbsbekenner-Bücher spielt! Dieses urkomische Leitmotiv, wenigstens einmal im Kapitel, sei es auch in den unmöglichsten Konstellationen, das pseudoprovokante Wort "Vagina" unterzubringen!
Das schönste an dieser Autobiographie einer unangepassten, leicht neurotischen Frau des 21. Jahrhunderts ist aber, dass hinter all den schönen grotesken Episoden und Reflexionen (meine Lieblingsdebatte: War Jesus ein Zombie, weil er von den Toten wiederauferstand?), hinter der massiven Lustigkeit des Buchs, des ständigen Herumhackens auf der
Lektorin (so wie einst Hitchcock in seiner Fernsehserie immer auf seinem Sponsor rumhackte) eine tiefe Traurigkeit steckt, eine große Melancholie.
Deswegen ist hier Svantje Wascher die perfekte Wahl. Eine übermütige fröhliche Stimme wäre hier falsch gewesen, der scheinbare resiginierende Gleichmut, mit dem Frau Wascher diese Texte vorliest, ist wunderbar und macht beide Schichten der Prosa gut hörbar - die überkandidelt alberne UND die dunkle, einsame Seite dahinter.
Eine tolle Umsetzung. Leider - aber das geht nun mal beim Hörbuch nicht anders - ohne die lustigen Fotos mit den ulkigen Unterschriften des Originals.
Lesen Sie weiter...

- Matthias

Der Titel ist Programm

Ehrlich, ich habe es versucht. Ich wollte mich durch das Hörbuch kämpfen. Ich habe es nicht geschafft und werde es auch nicht mehr zu Ende hören.
Es ist einfach alles so unglaubwürdig (z.B. ein Vater, der seinen Kindern und selbst deren Schuldirektor ernsthaft erzählt, seine Truthähne seien "Riesenwachteln", diese Reihe ließe sich fortsetzen!). Sorry, dieses Buch trifft einfach nicht meinen Geschmack!
Lesen Sie weiter...

- Mimi

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 19.06.2014
  • Verlag: Audible Studios