Das sexuelle Leben der Catherine M.

  • von Catherine Millet
  • Sprecher: Marion von Stengel
  • 3 Std. 28 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

"Das sexuelle Leben der Catherine M." ist eines der spektakulärsten Bücher der letzten Jahre. In einer losen Folge von Szenen und Sequenzen legt die anerkannte Kunstexpertin Catherine Millet die intimsten Details ihres sexuellen Lebens dar. Die verblüffende Radikalität besteht jedoch weniger in dem Tabubruch als in der gelassenen Selbstverständlichkeit, mit der Millet ihre Erlebnisse schildert. Audible weist darauf hin, dass dieser Titel für Hörer unter 18 Jahren nicht geeignet ist.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Die Radikalität dieses Berichts, der kein eigentliches Bekenntnis und schon gar keine Beichte ist, keine Provokation und keine Verherrlichung des Sexus, besteht in seiner totalen, unerhörten Gelassenheit. Weil Catherine M. überhaupt keine Scham kennt, kann sie auch nicht schamlos sein.
-- Der Spiegel

Ein intelligentes, schonungsloses und ungewöhnlich freimütiges Buch!
-- Mario Vargas Llosa

Dieses Buch wird ein Klassiker der französischen erotischen Literatur!
-- Bernard Pivot

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Das soll Erotik sein?

Das vermeintlich 'spektakulärste Buch' der letzten Jahre entpuppte sich leider als Langweiler. Da wird eine Sexszene nach der anderen geschildert, ohne Handlung, ohne jegliche Spannung. Mit knisternder Erotik hat dies gar nichts zu tun. Schonungslos ist es, hauptsächlich für die Nerven der Zuhörer. Hier verstehe ich auch die Verlage nicht: Warum wird so etwas überhaupt veröffentlicht? Die sexuellen Exzesse von Frau Millet mögen für sie selbst vielleicht interessant sein, für das große Publikum jedoch eher weniger.
Den Rest gibt noch der montone Vortrag von Marion von Stengel, die das Buch mit dem Charme und der Erotik eines Eiszapfens vorträgt. Ob es sich dabei um Talentlosigkeit oder einfach Interesselosigkeit handelt, weiß man nicht so recht. Doch warum lässt sie es dann nicht einfach?
Lesen Sie weiter...

- Klaus Guenther

Die Erotik einer Strichaufzählung

War enttäuscht, stelle mir unter Erotik doch etwas anderes vor. Die Autorin zählt hier mit bewundernswertem Erinnerungsvermögen, einen Koitus nach dem anderen auf. Mit der Akrebie einer Buchhalterin. Wie eine aufzählende Beschreibung ohne irgendeinen Vesuch eine gewisse Spannung aufzubauen. Es wird einfach irgendwann langweilig und man sehnt sich nach dem Ende. Auch der Versuch Ihre schlappe Rethorik mit Gossenausdrücken aufzupeppen erhöht noch den Unwillen sich dieses Werk weiter anzuhören. Vielleicht liegt es ja auch an der Übersetzung, wer weiß? Schonungslos ist es, aber eben keine erotische Lektüre. Es fehlt einfach an dem Knistern zwischen den Seiten. Die Vorleserin, Frau von Stengel gibt dem Hörbuch dann den Rest. Mit der Modulation einer Zeitansage, langweilig, unmoduliert, schnell und fehlerfrei liest sie den Text herunter. Füllt ihn aber nicht mit Leben. Auch dies kein Erlebnis.
Denke dieses Buch ist nicht weiter zu empfehlen.
Lesen Sie weiter...

- Ichkaufmirwas

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 23.09.2004
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland