Der Simulant

  • von Chuck Palahniuk
  • Sprecher: Torsten Sense
  • 8 Std. 19 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Nur zwei Wünsche beherrschen das Leben von Victor Mancini: Schnelles Geld und schneller Sex. Und er hat äußerst ungewöhnliche Methoden entwickelt, um von beidem möglichst viel zu bekommen. Doch einem Gefühl der Leere und Langeweile kann Victor nicht entkommen, bis er eines Tages auf die Ärztin Dr. Marshall trifft..>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Chuck Palahniuk ist ein begnadeter Satiriker, vergleichbar mit Jonathan Swift. Seine Sätze sind von geradezu hypnotischer Kraft!
--San Francisco Examiner Palahniuks Sprache ist eindringlich und klar, seine Bilder sind auf den Punkt gebracht. Er ist einer der ganz wenigen Autoren, der die alchemistischen Kräfte der Literatur voll ausschöpft.
--Los Angeles Weekly Palahniuk ist eine der frischesten, verführerischsten Stimmen seit langer Zeit. Er schafft eine Mischung aus dem Humor Vonneguts, DeLillos treffender Sozialanalyse und Pynchons Surrealismus, die so eigenwillig wie brillant ist.
--Newsday Vielleicht hat unsere Generation ihren Don DeLillo gefunden.
--Bret Easton Ellis Palahniuk hat mit seinem scharfen Erzählton zweifellos einen Nerv getroffen, der nicht mehr nur eine kultische Subkultur-Fraktion begeistert.
--Der Spiegel

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Schund..., gut gelesen aber Schund!

Viel fällt mir zu diesem Hörbuch nicht ein.
Eine positive Kritik möchte ich vergeben. Diese geht an den Sprecher Torsten Sense. Er hat seine Sache sehr gut gemacht und bis zum Ende souverän vorgetragen. Ich würde gerne wissen, ob das Einlesen der Geschichte ähnlich anstrengend war wie das Hören.

Der Inhalt des Romanes war für mich fast unerträglich. Es geht hier nur um Sex, bzw. die Sexsucht der Protagonisten und deren Umgang damit. Die Darstellungen der Phantasien, die Dialoge und auch sämtliche Monologe erscheinen mir wie Effekthascherei. Ich denke, diese Art von Roman ist Geschmackssache. Interessant sein dürfte 'Der Simulant' für nachpubertierende, heranwachsende 'Feuchtgebiete' Leser , die der Jackass Generation noch nicht nicht ganz entwachsen sind.

Die tollen Kritiken aus der Titelbeschreibung kann ich nicht nachvollziehen. Der Autor reiht Klischees aneinander und versucht immer mehr schockierende Gedanken oder Handlungsstränge einzupflechten. Dies wirkt sehr gewöhnlich. Ähnliche Ausführungen habe ich von anderen Autoren weitaus besser und belustigender vorgesetzt bekommen.

Jeder hat seine komischen Gedanken oder vielleicht auch abnormen sexuellen Phantasien.
Chuck Palahniuk zeigt hier meines Erachtens, ähnlich wie in 'Fight Club', dass er hier eigene Männerwünsche bzw. Träume nach außen trägt, um anzustossen oder um zu verstören.
Mich erreichte er damit nicht. Mich schockierte er nicht. Mich belustigte er nicht.Ich war gelangweilt.

Schade, dass es keine Geld zurück-Option bei Audible gibt. Die würde ich sofort beanspruchen. (Warum muss mindestens 1 Stern vergeben werden?)
Lesen Sie weiter...

- Totti71

Seltsam.Wirr.Unkomisch.

Nun ja, am Anfang dachte ich das das Ganze in die Richtung "Fight Club" gehe, nur mit Sex statt Gewalt. Die Geschichte ist seltsam, zusammenhanglos, uninspiriert, blöd und unkomisch.Ich habe es nur aus Prinzip zu Ende gehört, und das war kein Vergnügen, sondern richtige Arbeit.Ich hoffe die anderen Bücher vom Autor sind besser.Das Hörbuch kann man sich sparen.
Lesen Sie weiter...

- Amaro-Man

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 18.03.2009
  • Verlag: Audible GmbH