Der Sommersohn

  • von Craig Lancaster
  • Sprecher: Thomas Nero Wolff
  • 8 Std. 48 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Er schuldete einer Menge Leute etwas, aber ich war der einzige der noch übrig war, um die Schulden einzutreiben. Ich sagte mir, dass ich mich nicht um ihn schere. Nur darum, was er mir schuldet, was auch immer das genau war. Das habe ich wirklich versucht zu glauben. Als Mitch Quillens Leben aus den Fugen gerät, fürchtet er, dass es keinen Ausweg gibt. Seine Ehe sowie seine Karriere scheitern und die Beziehung zu seinem Vater ist seit Jahrzenten ein Desaster. Als sein entfremdeter Vater Jim ihn plötzlich anruft, fordert Mitchs Frau ihn auf zu reagieren. Bereit für eine Veränderung macht sich Mitch auf den Weg nach Montana zu einer Kraftprobe, die den Verlauf seines Lebens verändern wird.
Die Geschichte entfaltet sich inmitten der Kulisse zerklüfteter Berge und Täler: eine gewalttätige Episode dreißigjähriger Missverständnisse und falschen Schuldzuweisungen.
In Craig Lancasters kraftvollem neuen Roman "Der Sommersohn", werden Leser in eine Familie eingeladen, in der Konflikte und Geheimnisse vorherrschen, jedoch Hoffnung, Heilung und Erlösung möglich sind.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Bewegende und menschliche Geschichte.

Ich gebe es zu: Ich bin ein grosser Fan des Synchronsprechers Thomas Nero Wolff (siehe "Synchronkartei"). Und daher war ich neugierig auf von ihm gelesene Hörbücher. Das erste, welches mir unter die Augen kam, hatte allerdings in dem Punkt "Geschichte" keine sehr positiven Rückmeldungen erhalten. Zum Glück möchte ich fast sagen, denn deshalb wählte ich "Der Sommersohn". Meine Meinung über die erinnerungswürdigen Figuren hat sich mehrmals geändert, ich war zutiefst im Bann dieser Erzählung gefangen. Wollte mal Frieden zwischen Vater und Sohn, hätte dem zweiten zu anderen Zeiten zur Aufgabe geraten. Wir treffen hier auf eine bewegende, weil realistische Erzählung - voll von menschlichen Stärken und Schwächen. Man glaubt die Figuren gar persönlich zu kennen. Und in ihren düstersten Augenblicken vermag diese Geschichte selbst berühmte Erzählungen Stephen Kings zu übertreffen, da die vorhandenen Bedrohungen greifbarer, realer scheinen. Aber das ist natürlich nur meine Meinung - und ich will keine Stephen King Fans beleidigen. Jedem das seine.
Lesen Sie weiter...

- Samuel Coats

Wieder ein Treffer gelandet...

Ich hab schon zwei Hörbücher von Craig Lancaster gehört. Auch diesmal ist man in den Staaten unterwegs (Montana, Billings), doch die Story ist eine ganz andere. Gut gesprochen und klasse, wie zwischen heute und damals gesprungen wird und die Geschichte so Stück für Stück zu einem Puzzle zusammen gesetzt wird. Eine Geschichte, wie sie wirklich geschehen sein mag und es lohnt sich, über eigene "Wahrheiten" nochmal nachzudenken oder vielleicht sogar nachzuhaken.

Empfehlung!!
Lesen Sie weiter...

- Stefanie Müller

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 04.09.2013
  • Verlag: AmazonCrossing