Der Verschollene

  • von Franz Kafka
  • Sprecher: Rainer Bock, Bibiana Beglau, Jörg Pohl
  • 1 Std. 59 Min.
  • Hörspiel

Beschreibung

New York zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Der siebzehnjährige Karl Roßmann wird wegen eines erotischen Verhältnisses mit einem Dienstmädchen von seinen Eltern hart bestraft: Sie schicken ihn nach Amerika. Mit großen Augen sucht er seinen Platz in dieser neuen Welt, die ihn zunächst mit offenen Armen empfängt. Alles scheint möglich. Doch der amerikanische Traum trügt und wendet sich allzu bald in sein Gegenteil.

weiterlesen

Kritikerstimmen


Ein Hörspiel, das mit einfachen Effekten, mit Geräuschen und Musik eine beklemmend kafkaeske Stimmung erzeugt, die unter die Haut geht.
-- kulturtipp

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

kurzer Kommentar zur Hörbuchfassung

Leider ist die Hörbuchfassung zu stark mit störenden Nebengeräuschen unterlegt, die die Spannnung der Handlung unterstützen sollen. Sie sind im Verhältnis zu den Stimmen allerdings viel zu laut und außerdem total übertrieben. Ebenso verhält es sich mit der Interpretation der Sprecher - übertrieben. Das braucht "Der Verschollene" nicht, das Buch ist spannend genug und es ist einfach nur nervig anzuhören.
Lesen Sie weiter...

- Amélie

naja

Eigentlich sollte man hier DEUTLICH erwähnen, dass der hier vorliegende Inhalt zwar stark am Original anliegt, aber es keineswegs die Komplettfassung des Romanfragmentes Kafkas entspricht. Zwar geht dies aus der Spieldauer von 2h hervor aber es wird nirgends deutlich. Wie man in der anderen Rezension schon lesen kann, sind die Nebengeräusche viel zu Laut und auf Dauer anstrengend. Ich habe es nicht geschafft, die 2h an einem Stück zu hören. Desweiteren sprechen teilweise mehrere Leser gleichzeitig, was bestimmt ein Stilmittel ist (und wenn ich irgendein Hörbuchkritiker wäre würde ich das bestimmt in den Himmel loben,) aber diese zwei Stimmen sprechen meistens nichtmal parallel und man muss sich anstrengen, überhaupt den Sinn des Satzes zu verstehen. Der eine Stern für Leser richtet sich nicht an die einzelnen Leser direkt, die teilweise sehr gut sind, sondern an das Gesamtprodukt aus Nebengeräuschen, Stimmengewirr und 'Stilmitteln' die für Anstrengung und Genervtheit der Hörer sorgen.
Ich rate ihnen davon ab, kaufen sie sich einfach das Buch, denn die Geschichte ist nicht schlecht! :)

MfG
Lesen Sie weiter...

- Moritz

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 20.09.2012
  • Verlag: Der Hörverlag