Der Weg

  • von William Paul Young
  • Sprecher: Johannes Steck
  • 7 Std. 32 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Nach einem Unfall fällt der skrupellose Multimillionär Tony Spencer ins Koma und "erwacht" in einer surrealen Zwischenwelt. Dort trifft er auf einen Fremden, der sich als Jesus zu erkennen gibt, und auf eine alte Dame, die sich als der Heilige Geist entpuppt. Anthony fleht um eine zweite Chance - und die göttlichen Mächte erhören ihn tatsächlich. Er darf auf die Erde zurück, allerdings unter einer Bedingung: Er muss einen Menschen auswählen und diesen heilen - um damit die eigenen Vergehen zu sühnen. Wird Tony die richtige Entscheidung treffen und diese Prüfung des Himmels bestehen? Die wundersame Wandlung eines Mannes, der irgendwo zwischen Himmel und Erde feststeckt und von Gott die allerletzte Möglichkeit erhält, endlich das Richtige zu tun.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

dieses Hörbuch ist für jeden was ...

.... es ist egal ob oder ob man nicht gläubig ist dieses Buch führt einem auf total schöne Weise das Leben und dessen Sinn vor Augen. Es ist nie zu spät sich zu bessern. Es waren sehr schöne 7 Stunden und 32 Minuten. Dieser Kauf war es Wert.
Lesen Sie weiter...

- Heiko

Kino für die Ohren

Es ist ein wenig wie im „Christmas Carol“ von Charles Dickens (auch wenn diese Geschichte nichts Weihnachtliches an sich hat): Tony Spencer, ein überaus kalter, erfolgreicher und menschenscheuer Geschäftsmann, fällt ins Koma und findet sich in einer Sphäre zwischen Leben und Tod wieder. Er bekommt die Möglichkeit, sein Leben aus ganz anderer Sicht neu zu entdecken und zu erkennen, was daran schief gelaufen ist. Jesus, Gott und der Heilige Geist geben ihm die Chance, immer wieder mal auf die Erde zurückzukehren. Dies gelingt, indem er in den Kopf einer ihm bisher unbekannten Person hinein gebeamt wird. Diese bekommt von ihrem Eindringling nach und nach so einiges mit. Die Szenen, die sich dabei abspielen, gehören zu den lustigsten Erlebnissen, die ich bisher mit Hörbüchern hatte. Tony sieht das Leben durch die Augen der Anderen und erkennt so, wie es sein könnte, für ihn aber nie war. Dann bekommt er die Chance, ein einziges Leben zu bessern. Er darf eine Person „heilen“. Tony muss wählen zwischen sich oder …

Wer „Die Hütte“ kennt und sie gerne gelesen hat, wird auch diesen Roman mögen, wenngleich dieser hier nicht die theologische Dichte des Erstlings hat. Leichte Parallelen dazu finden sich aber auch hier, denn auch in „Der Weg“ tritt die himmlische Dreifaltigkeit in ganz anderen als den „klassischen“ Rollen auf.

Herausragend gut gelesen von Johannes Steck. Ihm gelingt es, durch eine sehr nuancierte Betonung den verschiedenen Personen ein Bild zu geben und sie für den Hörer unterscheidbar zu machen. Teilweise schafft er mit seiner Stimme aus einem Hörbuch ein Hörspiel. Ein Genuss für die Ohren.
Lesen Sie weiter...

- Müller

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 16.11.2012
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH