Der nie abgeschickte Liebesbrief an Harold Fry

  • von Rachel Joyce
  • Sprecher: Andrea Sawatzki
  • 10 Std. 21 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

"Dies ist mein zweiter Brief an Dich, Harold, ein ganz anderer diesmal. Keine Lügen. Jetzt werde ich Dir alles gestehen, denn Du hattest recht damals: Es gibt so viel, was Du immer noch nicht weißt. Zwanzig Jahre lang waren meine Geheimnisse in mir vergraben; jetzt müssen sie ans Licht, bevor es zu spät ist."
Queenie Hennessy erzählt die ganze Wahrheit...

Ein Roman über Aufbruch, Freiheit, Schuld und Hoffnung - und die Frage, ob wir uns gegenseitig retten können.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Das lange Warten hat sich gelohnt!

Fast zwei Jahre sind vergangen, seitdem ich mich gemeinsam mit Rachel Joyce und Harold Fry auf eine Pilgerreise durch ganz England begeben und mich in die bewegende Geschichte von Harold und seiner ehemaligen Kollegin Queenie Hennessy verliebt habe. Aber jede Geschichte hat zwei Seiten und daher war ich umso gespannter auf den nie abgeschickten Liebesbrief von Queenie und die darin offenbarte Wahrheit.

Und das lange Warten hat sich gelohnt! Andrea Sawatzki erzählt die Geschichte der beiden mit so viel Wärme und Herz in der Stimme, dass man denken könnte, es sei ihre eigene Geschichte, die sie erzählt – ehrlich und unterhaltsam, aber vor allem berührend. Ein Muss für alle, die wissen wollen, was es mit Harold und Queenie wirklich auf sich hat, und perfekt geeignet für verregnete Tage im Bett!
Lesen Sie weiter...

- Katharina

von der ganz großen Liebe

ich habe schon "die...Pilgerreise des Harald Fry" als eine ganz große Hommage an die Liebe bestaunt. Was bleibt da noch zu sagen?
Aber mit diesem " ..Liebesbrief der Queenie Hennessy" ist Rachel Joyce ein Blick auf die Liebe ohne jeden Besitzanspruch gelungen. In leisen ruhigen Worten lässt sie Queenie sagen, was Bertolt Brecht einmal so formulierte:

Ich will mit dem gehen, den ich liebe.
Ich will nicht ausrechnen, was es kostet.
Ich will nicht nachdenken, ob es gut ist.
Ich will nicht wissen, ob er mich liebt.
Ich will mit ihm gehen, den ich liebe.

Dabei fühlte ich als Leser eine unfassbare Erotik, die wohl jedem verborgen bleibt, der sich nicht in der Stille dieser Worte einer Todgeweihten zurechtfindet.
Dieses Buch zeigt, wie tief die stillen Gewässer sind, wie groß die "kleinen Alltagsmenschen" werden, wenn sie nur eines vermögen: unendlich lieben zu können.

Und es bedarf schon fast nicht mehr die Anmerkung, dass es im deutschsprachigen Raum wohl niemanden besseres als Andrea Sawatzki gibt, die jedes Buch mit ihrer Stimme krönt, einfach weil sie in der Lage ist, all das zu fühlen, was sie liest.

Danke für ein großartiges Hörerlebnis.
Lesen Sie weiter...

- Friedrich

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 07.10.2014
  • Verlag: Argon Verlag