Inhaltsangabe

Alles ist vorbei für Simon Axler. Der gefeierte Theaterstar hat mit sechzig alles Selbstvertrauen und alle Ausstrahlung verloren. Macbeth, Peer Gynt und Onkel Wanja - alle seine großen Rollen haben sich "in dünne Luft aufgelöst". Diesen fatalen Prozess der Selbstauflösung versucht er nun durch die Beziehung zur lesbischen Pegeen, der Tochter eines Jugendfreundes, aufzuhalten.
(c)+(p) 2010 Der Hörverlag
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 13,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
5 out of 5 stars
Von Christian Am hilfreichsten 06.11.2011

Chronik eines Niedergangs

"Die Demütigung" und "Exit Ghost" mochte ich von den letzten Werken des immer noch sehr produktiven Philip Roth mit Abstand am liebsten. In beiden Büchern geht es um die Demütigungen des Älterwerdens, und der bald 80-jährige Autor weiß, wovon er schreibt und tut dies mit großer Könnerschaft.
Die großen Themen im Werk des berühmten Autors sind hier in komprimierter Form zu besichtigen, anhand der Geschichte vom Niedergang eines ehemals großen Schauspielers, der sich nicht mehr auf die Bühne traut, aber auf ein spätes privates Glück mit einer viel jüngeren Frau hofft. Doch gnadenlos nimmt Roth uns alle Illusion, dass das Leben des Menschen ein gutes Ende nehmen könnte.
Max Volkert Martens liest den Text sehr stimmig, auch wenn mir Peter Fitz als Roth-Interpret am liebsten ist.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

11 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen