Die Frauen von Carcassonne

  • von Kate Mosse
  • Sprecher: Tanja Geke
  • 28 Std. 7 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Carcassonne 1942: Jeden Tag spürt die junge Sandrine die Einschränkungen durch den Krieg, doch ihre Lebensfreude lässt sie sich dadurch nicht nehmen. Selbst als sie überfallen wird, versteht sie die angstvolle Aufregung ihrer Freunde nicht: Bevor ihr Schlimmeres passieren kann, kommt ihr der junge Raoul zu Hilfe. Erst als sie erfährt, dass die anderen längst im Widerstand kämpfen, auch Raoul, begreift Sandrine die Gefahr, in der sie schweben...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Schade! Eine Geistergeschichte

Die Geschichte erzählt ein spannendes Stück Resistance und ich habe es mit wachsender Spannung gehört. Auch daß zwischenzeitlich immer wieder ins 4. Jahrhundert geblickt wird, finde ich nicht schlimm, da hier die Geschichte des Kodex erzählt wird. Hiernach wird in der Besatzungszeit von Resistance und Besatzern gesucht. Nun ja, immer wurde nach bibliophilen Kostbarkeiten gesucht. Aber das Geheimnis ist, daß durch Anrufung des Kodex ein Geisterheer aufsteht und die Besatzer verjagt. In der letzten Stunde der Erzählung greift dieses Heer tatsächlich ins Geschehen ein und verjagt die Deutschen aus dem französischen Gebiet! Und mit dieser Esoterik wird die Geschichte unglaubwürdig und disqualifiziert eigentlich die ganze Geschichte! Schade! Nicht die Amerikaner, Engländer haben Frankreich befreit, sondern Geister! Man muß die Geschichte umschreiben... Hätte Kate Mosse die Geschichte der weiblichen Resistance geschrieben ohne diese Geistergeschichte: hervorragende Tatsachenbeschreibung, vollkommen glaubwürdig... aber so? Zitat einer, die um den Kodex gekämpft haben: "Wir haben sie zum Teufel gejagt!"
Lesen Sie weiter...

- P. Koch

Ein langweiliges und enttäuschendes Hörbuch

Ich habe das Hörbuch aufgrund von vielen Positiven Bewertungen gekauft und wurde schwer enttäuscht. Das Buch beginnt langweilig und wird erst nach ca. 18 Std. ein bisschen besser. Auch wurde in einer Rezension geschrieben, das es in den Buch nicht die ganze Zeit um eine Liebesgeschichte geht und es sich um ein Historienepos handelt. Diese Bewertung ist komplett falsch. In dem Buch geht es dauernd um die Liebesgeschichte. Sandryne: Was macht Raoul wohl gerade? Raoul: Was macht S. gerade? Oder S: (zu einem alten Mann) Oh paß auf Raoul auf. Raoul später zu dem alten Mann: Paß auf Sandryne auf, und so geht es die ganze Zeit weiter. Die eine denkt an ihn und der andere an sie. Der Abschuß kommt zum Schluß wo beide aneinander denken und jeder das gleiche denkt, nur das er die Entscheidung jeweils dem anderen überläßt, häää?

Auch ist in dem ganzen Buch nur die Liebesgeschichte durchdacht, der Rest fällt durch Leichtsinnsfehler und falsche Geschichtsdaten auf. z.B. S. schießt in einen Tunnel und eine Scheibe zerbricht? Wo sind in einem Tunnel Scheiben? Dann sitzt eine in einer Kapelle und soll durch anzünden von 3 Kerzen S. darüber informieren das der Zug kommt der in die Luft gesprengt werden soll. Das sieht man natürlich :). Oder die Resistance macht einen Angriff auf einen Munitionszug der Deutschen. Und bei der Erzählung eines Beteiligten erzählt dieser das R. fasst alle Amerikaner getötet hat?Haben die Amerikaner den Deutschen Munition geliefert? Auch passt KEINE Handgranate in einen Mund. (Im 2. Wk gab es noch andere Handgranaten (mit Holzstiel))

Dann hat die Erzählerin die Stimme von S. anfangs viel zu jung dargestellt, dachte S. ist vielleicht 13, als die beiden dann im Bett landen war dann die Überraschung recht groß und ich musste erstmals Nachlesen wie alt S. ist. Auch hat die Erzählerin die Stimme des Kindes wie einen Papagei dargestellt.

Allgemein nicht zu empfehlen.
Lesen Sie weiter...

- Ein Leser

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 03.04.2014
  • Verlag: Audible Studios