Die Geschichte der Bienen (Das Klima-Quartett 1) : Das Klima-Quartett

  • von Maja Lunde
  • Sprecher: Bibiana Beglau, Markus Fennert, Thomas M. Meinhardt
  • Serie: Das Klima-Quartett
  • 12 Std. 52 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Von Bienen und Menschen.

England, 1852: William, Biologe, Samenhändler und Vater von acht Kindern, verlässt seit Wochen das Bett nicht. Das Geschäft liegt brach. Doch eine Idee könnte alles verändern: ein völlig neuartiger Bienenstock.

Ohio, 2007: Der Imker George arbeitet hart für seinen Traum. Der Hof soll größer werden, sein Sohn Tom eines Tages übernehmen. Der aber träumt vom Journalismus. Plötzlich geschieht das Unglaubliche: Die Bienen verschwinden.

China, 2098: Die Arbeiterin Tao bestäubt von Hand Bäume, denn Bienen gibt es längst nicht mehr. Mehr als alles andere wünscht sie sich ein besseres Leben für ihren Sohn. Doch dann steht alles auf dem Spiel: das Leben ihres Kindes und die Zukunft der Menschheit.

Ein hellsichtiger Roman darüber, wie alles mit allem zusammenhängt: Verlust und Hoffnung, das Schicksal der Generationen, die Geschichte der Bienen und die Geschichte der Menschen.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Alles hängt mit allem zusammen

....Das ist für mich die zentrale Aussage des Buches. etwas, das wir immer und immer wieder zu verstehen suchen. Ein wunderschönes Buch mit gelungenen Geschichten fein miteinander über die Geschichte der Bienen miteinander verwoben.
Lesen Sie weiter...

- Alexandra Ballweg

summ,summ,STUMM

Maja Lunde hat einen außergewöhnlichen Roman vorgelegt, einen der nachdenklich stimmen soll. Und das tut er in der Tat. In drei Handlungssträngen, die sich immer wieder in kurzer Folge abwechseln, erzählt die Autorin die Erfahrungen der jeweiligen Menschen mit den Bienen und allem was sich darum rankt. Von der Entwicklung der künstlichen Bienenstöcke, der Massentierhaltung bis hin zur verzweifelten, künstlichen Bestäubung von Obstplantagen durch unzählige fleißige Hände, sie lässt nichts aus. Auch die zwischenmenschlichen Rangeleien der fiktiven Darsteller sind gut durchdacht und tragen das Ganze wunderbar realitätsnah und spannend. Die Autorin infiziert teilweise die Charaktere subtil mit Eigenschaften der Bienen und schafft dadurch ein zusätzliches Verständnis. So tanzen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft im Wechsel umeinander und bieten Einblicke in eine dramatische Entwicklung, die an keinem spurlos vorbeigehen kann. Der Film „ More than Honey“ ist eine sehenswerte, schockierende Ergänzung zu diesem Thema. All jene, die auf dem Lande wohnen und ihre Hände gelegentlich in der Erde versenken oder noch die eigenen Äpfel ernten, mögen dies womöglich eher nachvollziehen, aber ich hoffe sehr, dass dies nur ein Vorurteil ist, denn die Uhr tickt, und sie tickt schnell. Albert Einstein sagte bereits sinngemäß: „stirbt die Biene, stirbt auch der Mensch.“ Ein kluges, ergreifendes Buch, das ohne Einschränkungen hervorragend gelesen wird.
Lesen Sie weiter...

- Udolix

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 20.03.2017
  • Verlag: Der Hörverlag