Die Hohen Berge Portugals

  • von Yann Martel
  • Sprecher: Stephan Schad
  • 12 Std. 2 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Lissabon, 1904: In einem Automobil begibt sich der junge Tomás auf eine abenteuerliche Expedition in die Hohen Berge Portugals. Ein tragikomischer Roadtrip beginnt, der ein unvermutetes Ende nimmt. Doch das ist erst der Anfang einer fantastischen Geschichte, die die einsame Gegend noch Jahrzehnte später umweht wie ein unauslöschlicher Zauber...

Ein unglaubliches und doch absolut glaubhaftes Meisterwerk über das Leben, den Tod und die Liebe - voller Weisheit und Witz.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Grenzwertig skurril

Die erste Episode - Reise mit dem nicht beherrschten Automobil in unbekanntes Terrain - und die dritte - Leben mit einem Schimpansen nach Abbruch aller Zelte - fand ich streckenweise ganz unterhaltsam, spannend, interessant. Mit dem mittleren Teil - ewig langer Sermon einer bereits Verstorbenen, in einem Körper anlässlich seiner Obduktion aufgefundene Gegenstände, Verbindung zu Agatha Christie - konnte ich gar nichts anfangen.
Die Zusammenhänge zwischen allen drei Teilen sind zwar irgendwie noch erkennbar, aber einen richtig roten Faden gibt es nicht. Nun gut, so ist das Leben, letztlich unerklärlich, aber dazu gibt es besseres als diese Geschichte(n).
Lesen Sie weiter...

- Amazon Kundin

Über das Sein, das Atmen und die Zeit

Diese Geschichte ist kein Buch für zwischendurch, diesem Buch muss man sich richtig widmen. So wie einem Menschen, den man kennenlernen will und der seine Launen hat, den man sehr gut beobachten muss, dass man bloß alles mitkriegt, was er sagt und tut. Es könnte ja auch ein unberechenbarer Schimpanse sein ...
Ein fesselndes Buch, tragisch aber teilweise auch erfrischend durch seine unkonventionellen Protagonisten, etwas surreal im Mittelteil, aber im Endeffekt macht alles seinen Sinn und 3 anfangs unabhängige Geschichten finden zueinander. Selbst der Tod hat etwas tröstendes und verbindendes.
Es lädt den Leser zum Nachdenken und Philosphieren ein, hinterfragt den christlichen Glauben, ethische Werte, dörfliche Traditionen und die westliche Zivilisation. Ein kleines Dorf in den hohen Bergen Portugals wird im Laufe der 3 Geschichten zum Nabel der Welt, wo die 3 Hauptpersonen, jeweils zu ihrer Lebenszeit über ein ganzes Jahrhundert verteilt, wesentliche Erkenntnisse über ihr eigenes Leben gewinnen.
Die Übersetzung ist gut gelungen und der Leser Stephan Schad liest sensibel und ausdrucksstark vor. Brocken der portugiesischen Sprache liest er wunderbar klingend und fließend vor.
Das Hörerlebnis war perfekt, Geschichte, Worte, Sprache und Stimme passen perfekt zusammen und ... ich glaub ich hab mal wieder ein neues Lieblingsbuch.
Lesen Sie weiter...

- Nataly

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 27.04.2016
  • Verlag: Argon Verlag