Die Mütter-Mafia : Die Mütter-Mafia

  • von Kerstin Gier
  • Sprecher: Mirja Boes
  • Serie: Die Mütter-Mafia
  • 4 Std. 12 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Deutschland sucht die Super-Mami.
Es gibt sie, die perfekten Mamis und Bilderbuch-Mütter, die sich nur über Kochrezepte, Klavierlehrer und Kinderfrauen austauschen. Doch eigentlich sind sie der Albtraum jeder Vorstadtsiedlung. Dagegen hilft nur eins. Sich zusammenrotten und eine kreative Gegenbewegung gründen: die "Mütter-Mafia". Ab jetzt müssen sich alle braven Muttertiere warm anziehen.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Die Pädophilie Geschichte hätte nicht sein müssen

Constanzes fällt aus allen Wolken, als ihr Mann ihr beim Abendessen eröffnet, dass er die Scheidung will. Für sie war die Welt in Ordnung, sie kann nicht verstehen, warum ihr Mann sie plötzlich loswerden will. Großzügigerweise überlässt er ihr das haus seiner verstorbenen Mutter, das einen ganz besonderen 70er jahre Eiche rustikal Charme versprüht.
Schon bald hat Constanze viele neue Freunde und wunderbare Nachbarn, die sie wegen allerlei Klinigkeiten verklagen.
Dieses Hörbuch beschreibt viele Alltagssituationen, wie sie Mütter wohl jeden Tag erleben mögen. Da gibt es die Super Mammis, die alle mit ihrer Perfektion in den Wahnsinn treiben aber auch die gute Freundin, die verzweifelt versucht schwanger zu werden. Man hat es mit zu ehrlichen Kindern zu tun und extrem pubertierenden Teenagern, die zwecks besserem Handyempfang auf Bäume klettern und sich dabei den Arm brechen.
Es ist vollkommen unmöglich dieses Buch wirklich zu beschreiben. Eine wahnwitzige Situation reiht sich an die nächste, gepaart mit ein wenig Pädophilie, damit es nicht zu seicht wird und einer putzigen Liebesgeschichte.
Insgesamt eigentlich ein typisches Frauenbuch, also nichts was ich wirklich lesen würde, aber als Hörbuch sehr kurzweilig. Kerstien Gier hat eine unglaublich witzige Art Situationen und die Umgebung zu beschreiben. Bei der Beschreibung der Mahagoni Innenausstattung und des qualitativ dermaßen hochwertigen Staubsaugers habe ich wirklich Tränen gelacht.
Die Pädophilie Geschichte hätte nicht sein müssen, aber so was passiert nun mal auch im wahren Leben und verhindert, dass das Buch so komplett seicht wird.
Mirja Boes liest in einer witzigen, gehetzen Art und Weise, wie ich mir Constanze vorstelle, sie ist für mich Constanze und ich werde mich gleich mal "Die Patin" reinziehen.
Lesen Sie weiter...

- sabisteb

hörbuch gut, sprecherin klasse!

Constanze, deren Sicht man aus der urkomischen Ichversion hören darf, erzählt dem Hörer von ihrer Trennung und dem Neuanfang in der Insektensiedlung auserhalb der Stadt. Mit ihren zwei Kindern "durfte" sie in das leerstehende Haus ihrer verstorbenen Schwiegermutter ziehen, damit die kids auch ja immer zu Papa können.
Ihre Erlebnisse mit anderen Müttern sowie den Nachbarn, sind dank Mirja Boes noch komischer als beim Lesen.

Das ganze Hörbuch ist witzig. An einer Stelle mit Constanzes neuer Freundin Anne, ihrem Anwalt Anton und einem Badeanzug hatte mich sogar vor lauter Lachen fast das Atmen vergessen *g*
Nur einen kleinen Minuspunkt gibt es, für die Kürzung des Hörbuches. An manchen Stellen fiel es mir extrem auf, auch wenns nicht wirklich schlimm war. Aber es fiel mir auf.

Mirja Boes ist eine tolle Sprecherin. Sie erzählt saukomisch und kann die unterschiedlichen Figuren gut darstellen. Somit hatte ich das Hörbuch an einem Stück, ohne große Pause, durch gehört.
Die anderen 2 Hörbücher der "Mütter-Mafia" muss ich mir auf jeden Fall auch noch holen.

Fünf Sterne für den Witz der Autorin und die genialen Stimmungen, sowie das humorvollen Vortragen der Sprecherin!
Lesen Sie weiter...

- aline84

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 22.12.2008
  • Verlag: Lübbe Audio