Die Unglückseligen

  • von Thea Dorn
  • Sprecher: Bibiana Beglau
  • 18 Std. 48 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Die Sehnsucht nach Unsterblichkeit.

Johanna Mawet ist Molekularbiologin und forscht an Zebrafischen und Mäusen zur Unsterblichkeit von Zellen. Während eines Forschungsaufenthalts in den USA gabelt sie einen merkwürdig alterslosen Herrn auf. Je näher sie ihn kennenlernt, desto abstrusere Erfahrungen macht sie mit ihm.

Schließlich gibt er, den Johanna schlicht für einen Verrückten hält, sein Geheimnis preis. Er sei der Physiker Johann Wilhelm Ritter, geboren 1776. Starker Tobak für eine Naturwissenschaftlerin von heute. Um seiner vermeintlichen Unsterblichkeit auf die Spur zu kommen, lässt sie seine DNA sequenzieren. Als Johannas Kollegen misstrauisch werden, bleibt dem sonderbaren Paar nur eines: die Flucht, dorthin, wo das Streben nach wissenschaftlicher Erkenntnis und schwarze Romantik sich schon immer gerne ein Stelldichein geben - nach Deutschland.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Nach Sympathie für den Teufel...

...wird in dem Buch gesucht, nach Unsterblichkeit, nach dem Sinn von Unsterblichkeit, nach der Religion und allem, was die Menschen noch so umtreibt. Ein grandios recherchiertes allumfassendes Werk. Natürlich muss es einer endgültigen Antwort schuldig bleiben, aber es gibt einem viele amüsante und erhellende Denkanstösse. Die deutsche Sprache - mit all seinen Facetten und Dialekten - wird gefeiert und von der Sprecherin auch sehr gut umgesetzt. Einen Stern weniger, weil es manchmal zu schauspielerisch ambitioniert wirkt, zu hektisch, zu laut. An einigen Stellen wird dadurch die Sprache wichtiger, als der Text. Hat mich halt ein ganz klein wenig gestört. Aber kein Grund zu verzagen.
Ein faustisches Buch, unbedingt empfehlenswert.
Lesen Sie weiter...

- Michael

Lesung unerträglich überzogen

Würden Sie es noch mal mit einem anderen Hörbuch mit Bibiana Beglau versuchen?

Nein.


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Die Geschichte ist spannend. Allerdings kam ich nicht weit im Hörbuch da die dramaturgischen Anfälle der Leserin teilweise so nervig waren, dass ich dem Text nicht mehr folgen konnte. (Und die Teile die ich noch mitbekam, konnte ich nicht mehr ernst nehmen.) Auch kommt der Hauptcharakter durch die Vertonung ein bisschen wie eine pikierte 13-Jährige rüber. Die Art erinnert mich an eine Lesung für Kinder. (So wie bei "Und er huuuustete und puuuustete....!!!!" aus einer allseits bekannten Geschichte.)

Lesen Sie weiter...

- random

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 26.02.2016
  • Verlag: Der Hörverlag