Die Vermessung der Welt

  • von Daniel Kehlmann
  • Sprecher: Ulrich Noethen
  • 8 Std. 39 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts machen sich zwei junge Deutsche an die Vermessung der Welt. Der eine, Alexander von Humboldt, kämpft sich durch Urwald und Steppe, befährt den Orinoko, kostet Gifte, zählt Kopfläuse, kriecht in Erdlöcher, besteigt Vulkane und begegnet Seeungeheuern und Menschenfressern. Der andere, der Mathematiker und Astronom Carl Friedrich Gauß, der sein Leben nicht ohne Frauen verbringen kann und doch in der Hochzeitsnacht aus dem Bett springt, um eine Formel zu notieren - er beweist auch im heimischen Göttingen, dass der Raum sich krümmt. Alt, berühmt und ein wenig sonderbar geworden, treffen sich die beiden 1828 in Berlin.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Unterhaltsamer als Wikipedia

Ich bin halb durch mit dem Hörbuch und beginne, die Lust zu verlieren. Abends nebenbei werde ich es wohl zu Ende hören, aber ich bin nicht gefesselt.

Die Geschichte ist ganz unterhaltsam, aber ich fühle mich stets an Bücher von Bill Bryson erinnert, die mir persönlich besser gefallen. Wenn ich schon so viel über historische Persönlichkeiten erfahre, wüsste ich gerne, was wer wann erfunden hat.

Ulrich Noethen liest untadelig, aber nicht herausragend.
Lesen Sie weiter...

- Tafkas

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 22.06.2017
  • Verlag: Argon Verlag