Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

  • von Joël Dicker
  • Sprecher: Torben Kessler
  • 20 Std. 21 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Ein Skandal erschüttert das friedliche Städtchen Aurora an der amerikanischen Ostküste: 33 Jahre nachdem die zauberhafte Nola dort spurlos verschwand, taucht sie wieder auf. Als Skelett im Garten ihres einstigen Geliebten, des hochangesehenen Schriftstellers Harry Quebert. Als er verhaftet wird, ist der Einzige, der noch zu ihm hält, sein ehemaliger Schüler und Freund Marcus Goldman, inzwischen selbst ein erfolgreicher Autor. Überzeugt von der Unschuld seines Mentors - und auf der Suche nach einer Inspiration für seinen nächsten Roman - beginnt Goldman auf eigene Faust im Fall Nola zu ermitteln.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

positive Überraschung!

Kennen sie das? Es gelüstet sie wieder mal nach einem umfangreicheren Hörbuch, aber alles, was Audible in den letzten Monaten veröffentlichte, fällt unter die Rubrik "Schund" oder "Schund mit geföhnten Vampiren"? Also beginnen sie ihren Merkzettel durchzustöbern und stoßen da auf dieses Buch, welches zwar interessant aber nicht wahnsinnig spannend klingt...
Mehrheitlich gute Kritiken. Gut, das heißt zwar nicht viel bei Audible, weil selbst "Liebe bis zum Abendbrot 23" euphorische Rezensionen einfährt, aber ist doch immerhin schon etwas...
Und dann drücken sie den Start-Button auf ihrem MP3-Player ... und kommen nicht mehr davon los!

Es waren grundsätzlich zwei Arten von Kritiken für dieses Werk möglich, also beginne ich mit der ersten:

Schnell wird offensichtlich, dass der Autor, wie so viele amerikanische Autoren, dieses Werk mit einer möglichen Verfilmung im Hinterkopf geschrieben hat. Alles da: der mürrische, unleidliche aber grundsymphatische Cop, der dem Helden der Geschichte beisteht, twistreiche Handlung, die wohl ein oder zwei Kapriolen zu viel schlägt, um noch glaubwürdig zu sein, Geheimnisse und Leidensgeschichten, welche Freudianern Luftsprünge abringen, Herz/Schmerz, eine Brise Witz, eine unverbrüchliche Männerfreundschaft ... und natürlich jede Menge Tatverdächtiger! Dazu ein paar allzu klischeebehafteter Szenen, wie zum Beispiel ein über sechzigjähriger, lebenserfahrener Autor, der melodramatisch ein Tablet mit Kaffee und Keksen fallenlässt, als er seinen Schüler beim Schnüffeln erwischt. So etwas würde eher einer Haushälterin in einem Agatha Christie-Roman zu Gesicht stehen! Die Sauerei, welche jener Zwischenfall hinterlassen haben muss, wird natürlich nicht mehr erwähnt...Kurz: Wer wieder mal einen sauspannenden aber nicht allzu glaubwürdigen Hollywood-Film lesen möchte, ist hier an der richtigen Adresse!


und hier die Zweite:
Das Hörbuch fängt relativ behäbig an und führt eine typische amerikanische Kleinstadt ein, in der nicht viel los zu sein scheint... und somit den Leser gründlich auf`s Glateis!
Nachdem die Tat offenkundig wird, dauert es eine Zeit, bis man mit den ersten Verdächtigen konfrontiert wird, welche dem beschuldigten Autor etwas Böses wollen könnten. Doch kaum passiert dies zum ersten mal (nach zirka einem Drittel des Buches), konstruiert man sich auch schon eine scheinbar raffinierte Konstellation für jenes Verbrechen zusammen - und liegt grundfalsch! So ergeht es dem Leser noch einige Male - und immer wird er vom Autor mit allergrößter Kunstfertigkeit auf`s Glatteis geführt - und freut sich auch noch darüber! Die absolute Meisterschaft erlangt der Autor aber in der Kunst, wie er scheinbar schon bekannte Szenen immer wieder um neue Details ergänzt und so im Kopf des Lesers umschreibt. Dem Leser offenbaren sich so immer wieder völlig neue Zusammenhänge, die das geschehene in neuem Licht erscheinen lassen! Enorm kunstvoll wird so dem Leser ein umfangreiches Geflecht an Beziehungen und Verstrickungen präsentiert, welches die anfängliche, scheinbare Beschaulichkeit der Kulisse lügen straft.
Freilich muss man sich der Tatsache bewusst sein, dass einem hier ein typisch amerikanischer Roman serviert wird, wie ihn noch immer nur amerikanische Autoren hinbekommen - im guten wie im schlechten Sinne! Meiner Meinung nach überwiegt aber hier BEI WEITEM das Gute! Kurzum: wem Logiklöcher und Glaubwürdigkeit weniger wichtig sind, als ein Nägelbeisser amerikanischer Schule mit tollen Charakteren und wendungsreicher Handlung, in welchem dem Leser bis zum Schluß alles möglich erscheint, der sollte hier unbedint zuschlagen! Überdies ist der Sprecher über jeden Zweifel erhaben und stattet jede Figur mit einzigartigem Charakter aus. Großes Lob auch hierfür! Für mich einer der besten Downloads seit Monaten! Ich werde mich weiter nach dem Autor umsehen - und warte schon mit Freuden auf die Verfilmung ;-)

PS: mein Favorit ist die zweite Kritik :-))
Lesen Sie weiter...

- Jon Snow

Überzeugend

Der Sprecher passt sehr gut zum Protagonisten Marcus Goldmann, man kann seinen Erfahrungen die er im Laufe des Buches macht sehr gut folgen.
Und auch bei Personen wie Harry oder Nola passt sich der Sprecher sehr gut an.
Und die Handlung ist endlich mal nicht einfach nur schwarz-weiß oder vorhersehrbar. Immer wenn man denkt, jetzt hat man es, ist es doch wieder anders als man denkt.
Aber nicht verwirrend.
Und man kann es auch sehr gut noch einmal hören oder auch lesen.
Lesen Sie weiter...

- MissWatson76

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 13.08.2013
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH