Die Wohlgesinnten (Teil 2 von 4 - Folgen 9 bis 17) : Die Wohlgesinnten

  • von Jonathan Littell
  • Sprecher: Stephan Benson
  • Serie: Die Wohlgesinnten
  • 14 Std. 2 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Der Roman "Die Wohlgesinnten" ist die fiktive Autobiografie des SS-Offiziers Maximilian Aue, Sohn eines deutschen Vaters und einer französischen Mutter, promovierter Jurist und frühes NSDAP-Mitglied. Es sind die beklemmenden und verstörenden Erinnerungen an die Schauplätze des Zweiten Weltkriegs und an das Grauen der Judenvernichtung, an die Einsatzkommandos und Massenhinrichtungen in der Ukraine und im Kaukasus, an Babi Jar, den Kessel von Stalingrad, Auschwitz und Krakau, das besetzte Paris und das kriegszerstörte Berlin, an die Begegnungen mit Himmler, an Abendessen mit Eichmann, an Heydrich, Höß und Speer.

Hören Sie hier Teil 2 (Folgen 9 bis 17 ).

Die dramatische Lesung des 1.350 Seiten langen Epos "Die Wohlgesinnten" mit dem Schauspieler Stephan Benson findet bis 12. Juli 2009 jeden Sonntag im Jüdischen Salon am Grindel in Hamburg statt. Als Livemitschnitt aufgenommen, erscheint sie in insgesamt vier Teilen exklusiv als Download bei Audible.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Stephan Benson rezitiert leise und eindringlich, keine weitschweifigen Gesten, keine Spur von Pathos. Dass diese Lesung unter die Haut geht, ist an der spannungsgeladenen Stille im Raum zu spüren.
-- NDR KULTUR

Dieses Buch ist Stoff für die nächsten fünfzig Jahre. Man kann es aus tiefstem Herzen jedem empfehlen. Wir hatten eine etwas bessere Welt, wenn jeder es lesen würde.
-- CLAUS PEYMANN

Es ist das Ereignis unserer Jahrhunderthälfte. Ich sehe nicht, welches andere Buch in den nächsten Jahrzehnten an seine Wirkung heranreichen könnte.
-- JORGE SEMPRUN

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Eine unglaubliche Produktion!

Abgesehen davon, dass dieser Titel an sich schon einen starken Eindruck hinterlässt, ist Herr Bensons Stimme, die perfekte Besetzung! Seine Stimme und Lesart haben mich sehr überrascht, weil sie meiner Vorstellung von Ton und Aura des Protagonisten exakt getroffen hat. Dafür, dass es sich um einen Live-Mitschnitt handelt, ist der Klang unglaublich gut gelungen. Gerade der Hall, gibt dem Ganzen eine stimmig unheimliche Stimmung. Großartig, unglaublich - dem Buch entsprechend! Unbedingt zu empfehlen.
Lesen Sie weiter...

- spicybumbum

Das Grauen perfekt inzeniert

Wie auch im ersten Teil gibt es in einem solchen Epos natürlich langatmige Passagen, aber es überwiegt immer der Wunsch, weiter zuzuhören. Das Grauen in Stalingrad wird unaufgeregt aber so unglaublich realitätsnah geschildert, dass es einen schauderd. Ein absolutes Highlight ist die Traumsequenz in der Phase der Kopf-Schuss-Verletzung des Protagonisten. Das Ein- und Auftauchen in den Grenzbereich zwischen Leben und Tod ist perfekt inzeniert.
Lesen Sie weiter...

-

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 09.04.2009
  • Verlag: Stück.Werke. Die Kulturfirma