Ein Weihnachtsengel auf vier Pfoten

  • von Petra Schier
  • Sprecher: Andrea Hörnke-Trieß
  • 2 Std. 30 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Hannah hat sich auf ein ruhiges Weihnachtsfest gefreut. Doch ihr neues Heim erweist sich als Bruchbude, und ein seltsamer Hund läuft ihr zu, den ihre Tochter für einen Engel hält. Tatsächlich scheint die Labradorhündin Billa magische Kräfte zu haben - und den fatalen Hang, für die größten Turbulenzen zu sorgen. Vor allem, als mit dem Förster Leon auch noch ein attraktiver Mann auftaucht...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Vorhersehbar - romantisch

Die Geschichte, Der Weihnachtsengel, ist eine Liebesgeschichte, die im Herbst und Winter spielt und zu Weihnachten seinen Höhepunkt findet.
Eine ausgeprochene Weihnachtsgeschichte ist es nicht!

Inhaltlich kann man allgemein sagen, dass es sich hier um eine sehr vorhersehbare Entwicklung der Protagonisten handelt, die man im besten Fall romantisch nennen kann, ich fand sie eher kitschig und platt.
Man kann sich die Geschichte so à la Courts-Mahler vorstellen, dann trifft es ganz gut.

Wer die Geschichte noch hören möchte, muss jetzt weglesen:
Eine alleinerziehende Frau zieht in ein renovierungsbedürftiges Haus eines Dorfes, ein Hund läuft ihr zu. Über den Hund bekommt sie Kontakt zu einem alleinerziehenden Mann, der ein Kind gleichen Alters und in der selben Kindergartengruppehat. Eine Liebesgeschichte entspinnt sich, die jedoch durch eine Fehleinschätzung des Mannes unterbrochen wird.
Der untätige Vermieter der Frau entpuppt sich als der Ex-Geliebte, zu Weihnachten kommt es zur Versöhnung. Damit endet das Hörbuch.

Man kann schon an diesem Abriss sehen, dass die Geschichte einem einfachen Muster folgt.

Die Geschichte wird anständig vorgelesen, das kann man nicht anders sagen.

Aber ehrlich gesagt, habe ich hier bei Audible für den zu zahlenden Betrag schon weitaus bessere Unterhaltung erstanden.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt hier für mich nicht.

Für 2 Euro wäre meine Bewertung besser ausgefallen.
Lesen Sie weiter...

- Parnassia

Schöne Vorweihnachtsgeschichte

Die alleinerziehende Architektin Hanna hat ein renovierungsbedürftiges Haus auf dem Land gemietet. Sehr schnell wird ihr allerdings klar, dass hier ein paar Renovierungen bei weitem nicht ausreichen, sondern dass sie mit ihrer Tochter Paula in die reinste Bruchbude gezogen ist. Jeden Tag geht etwas anderes kaputt und schon bald wendet sich Hanna genervt an den Vermieter, der jedoch keine große Hilfe ist.
Erst als Paula im Garten einen Hund findet, der eine Marke mit dem Namen Billa um den Hals hat, anscheinend aber niemanden gehört, kommt wieder richtig Leben in die Bude. In Absprache mit dem Tierheim übernehmen Hanna und Paula die Pflegschaft von Billa. Für Paula war von Anfang an klar, dass es sich bei Billa um einen Engel handeln muss...

Ich habe dieses kleine, aber feine Hörbuch mit einer Gesamtspielzeit von 2 Std. und 30 Min. in einem Rutsch durchgehört. Es macht Spaß, das Leben der Protagonisten zu verfolgen, nur leider kommt der Hund, der ja durch den Titel der Geschichte eigentlich im Mittelpunkt stehen müsste, etwas zu kurz. Schade!

Die Sprecherin Andrea Hörnke-Trieß erzählt die liebenswürdige Geschichte mit angenehm warmer Stimme, die den mystischen Touch der Geschichte gut rüberbringt. Eine schöne Geschichte, bei der man prima Plätzchen in der Vorweihnachtszeit backen könnte!
Lesen Sie weiter...

- Andrea - Buechereule.de

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 20.11.2009
  • Verlag: steinbach sprechende bücher