Ein fliehendes Pferd

  • von Martin Walser
  • Sprecher: Martin Walser
  • 3 Std. 38 Min.
  • original_recording Hörbuch

Beschreibung

Der Urlaub droht zum Desaster zu werden. Das unverhoffte Auftauchen des ehemaligen Schulkollegen Klaus Buch und seiner Vorzeigefrau Hel bringt die Grundfeste der einschlafenden Ehe der Halms zum Erzittern. Ein Zusammentreffen der beiden unterschiedlichen Paare wird zum tragisch-komischen Seelen-Striptease. Bei einer Segelpartie auf dem aufgewühlten Bodensee fallen schließlich alle Masken... Martin Walser schafft in dieser Live-Lesung mit dem ängstlichen Halm, dem tollkühnen Buch, der attraktiven Hel und der unscheinbaren Sabine ein lebendiges Stimmkonzert - voller Kraft und Spannung. Virtuos gelingt es ihm, den Hörer in seinen Bann zu ziehen.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Zufällig

Novelle, den Begriff kennt man doch aus der Schulzeit und schon da wußte nicht jeder gleich eine Antwort darauf, was eine Novelle ausmacht. Martin Walsers Geschichte von Helmut und Sabine Halm, Klaus Buch und seiner Frau Helene hat das Verfallsdatum überschritten, in dem deutsche Literatur spätestens zehn Jahre nach dem Erscheinen versinkt. Es werden immer noch Filme danach gedreht, Walser selbst hat die Geschichte in ein Stück verwandelt. Die beiden Männer könnten unterschiedlicher nicht sein in der Präsentation nach außen. Wie viel Neid kommt da bei Halm in Bezug auf Buchs Leben auf? Er selber hegt eher ein Faible für die Vernichtung. Dies vor Augen geführt zu bekommen, kann einen schon aus der Bahn werfen. Es bedarf eines Unwetters bei einer Segelpartie, um auch Klaus Buchs Existenz in Frage zu stellen. Was bleibt vom Leben, wenn der eine davor flieht und der andere es ausbeutet? Eine wunderschöne Erzählung, die der klassischen Forderung nach dem einen Ereignis im Mittelpunkt nachkommt, und auch nach all den Jahren sehr Deutsch anheimelt, jedoch nicht verblaßt.
Lesen Sie weiter...

- folgren

Undeutlich, schweres Verständnis und sehr langweilig

Zunächst ist der Sprecher oftmals sehr schwer zu verstehen, was einem das Verständnis des Textes nicht gerade erleichtert. Dadurch, dass das Buch auch nicht sehr einfach geschrieben ist, erschwert das die Stimme des Erzählers um Einiges.

Desweiteren habe ich mir extra Audible geholt, um dieses Buch zu hören und wurde somit maßlos enttäuscht.

Letzten Endes ist zu sagen, dass das Hörspiel sehr einschläfernd wirkt (Ich bin wirklich schnell eingeschlafen).
Lesen Sie weiter...

- Moritz

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 06.09.2007
  • Verlag: Der Hörverlag