Ein untadeliger Mann (Edward Feathers 1) : Edward Feathers

  • von Jane Gardam
  • Sprecher: Ulrich Noethen
  • Serie: Edward Feathers
  • 9 Std. 51 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Alles an Edward Feathers ist ohne Fehl und Tadel - seine Garderobe, seine Manieren und sein Ruf als glänzender Anwalt. Nun ist er alt und muss mit dem Tod seiner Frau Betty zurechtkommen, so wie er immer mit allem zurechtgekommen ist. Nie hat er darüber gesprochen, wie es war, als Vierjähriger aus einer glücklichen Kindheit in Malaysia gerissen und zu einer hartherzigen Pflegemutter nach Wales verschickt zu werden. Seine perfekte Haltung täuscht alle und manchmal sogar ihn selbst. Doch mit Bettys Tod bricht etwas in ihm auf. Und so setzt er sich an einem Wintermorgen ans Steuer seines Wagens und fährt los, das eigene Leben zu erkunden.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ein grandioses Buch, eine bemerkenswerte Autorin

Die größte Überraschung, die dieses Hörbuch mit sich bringt, ist die Erkenntnis, dass die Autorin es bereits 2004 geschrieben hat - und dass es erst jetzt hier in Deutschland erscheint. Überhaupt: Jane Gardam ist in Deutschland bislang eine Unbekannte, obwohl sie schon seit Ende der siebziger Jahre bemerkenswerte Romane schreibt ... es gibt offenbar noch „weiße Flecken“ auf der Landkarte der deutschen Verleger. Gut, dass der Hanser-Verlag jetzt endlich auch hierzulande mit diesem Buch (dem ersten Teil einer bereits geschriebenen Trilogie) die Aufmerksamkeit auf diese im Jahr 1928 geborene Autorin lenkt. Und noch besser, dass Ulrich Noethen dieses Hörbuch liest, so herrlich distinguiert, versiert und charaktervoll, dass es eine Freude ist, ihm zuzuhören.

Jane Gardam erzählt das bewegte Leben eines Mannes im British Empire („good old Filth“) mit einer wunderbar austarierten Mischung aus bissiger Ironie, genauer Beobachtungsgabe und bewundernswerter Fabulierkunst. Einige Beispiele? Bitteschön: „Ihre Schrift sah aus, als wäre eine sehr kleine Spinne über das dicke Papier getaumelt und am Ende – bei der blassen Unterschrift – verstorben.“ – „Du wirst Anwalt: großartiges Gedächtnis, Sinn für Logik, keine Fantasie – und kein Verstand.“ – „Sie hatte das Gesicht einer Löwin: flache Nase, niedrige Stirn, breite Wangenknochen und schmale grüne Augen. Überragende Selbstbeherrschung – wow!“

Das Buch ist perfekt gebaut, es blendet zwischen verschiedenen Zeitebenen problemlos hin- und her. So bleibt es immer spannend – und mit der Zeit setzt sich die Geschichte wie ein Puzzle zusammen, freilich ohne allzu rätselhaft zu sein.

Unterm Strich ein packender Hörgenuss, bei dem man immer wieder auch schmunzeln muss und sich auf die nächste Episode freut. Jane Gardam ist eine späte, dafür aber umso beeindruckendere Entdeckung. Man kann ihr nur viele Zuhörer wünschen – und allen Zuhörern noch viele weitere Werke von Jane Gardam!
Lesen Sie weiter...

- Frank Heckert

Ein wunderbares Hörbuch

Wie berührend schön ist dieses Werk und das liegt auch ganz klar an dem Sprecher
Herrn Noethen. Diese Sprache ist so reich,so anders als heute gewünscht, aber da beurteile ich vielleicht zu subjektiv .England wird für den Teilnehmer so nahe gebracht, als Kolonialmacht und und dem auch anderen Leben im damaligen England.
Spannend und auch psychologisch klug erzählt und ebenso vorgelesen.
Ein Buch zum Abtauchen
Gisela Beierlein
Lesen Sie weiter...

- Gisela

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 24.08.2015
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH