Exit Ghost

  • von Philip Roth
  • Sprecher: Peter Fitz
  • 9 Std. 14 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Man sagt, dass sich ein großer Autor daran erweist, wie er Szenen von Liebe und Tod, von Sex und vom Sterben schreiben kann. Philip Roth kann beides. Als Nathan Zuckerman in seinem Roman Ghost Writer 1979 erstmals auftrat, war er 23 Jahre alt. Nun ist Roth Alter Ego 71 und wird uns in seinem neuesten Werk Exit Ghost ein letztes Mal begegnen: Er wird uns fehlen. Glänzend offenbart der große Schauspieler Peter Fitz die ganze Kunst des Romanciers Philip Roths, er rhythmisiert dieses Meisterwerk, als läse er eine Partitur, wie ein Stück Musik dirigiert er den Strom des Erzählens.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

New York, New York

Nathan Zuckermann tritt ab. Solche literarischen Begräbnisse beglücken uns wie im Fall von John Updikes Rabbits Ausscheiden, wenn wir ihrem beschriebenen Leben über die Jahrzehnte gefolgt sind und begierig sind, wie es weitergeht. Autoren fühlen sich nicht selten berufen, ihrem Alter Ego einen würdigen Abschied zu bescheiden, indem sie es nicht den Lesern überlassen, deren Verbleib weiterzuspinnen. Was bei John Updike geglückt ist, erscheint bei Philip Roth wie ein letztes Aufbäumen. Roths Held ist mit einmal zum teilnahmslosen Beobachter ergraut, dessen Liebeswallungen angesichts einer Prostataerkrankung im Keim erstickt zu sein scheint. Er ist brav geworden. Wenn man sich zum Vergleich die Dialogpassagen aus Täuschungen ansieht, wo auch Mann und Frau über Seitensprüngen, Sex, Betrug reden, bemerkt man den Zahn der Zeit, der hemmungslos an Nathan Zuckermann genagt hat. Selbst seine Ausfälle Bush gegenüber legt er lieber Jamie, der jungen Frau in den Mund, die Zuckermanns Beispiel folgen und mitsamt Ehemann aus New York fliehen will, um möglichst wenig von den nächsten Jahren mitzubekommen. Wie auf Freigang bewegt sich Zuckermann bei seiner Rückkehr durch eine ihm fremd gewordene Welt. Wenn ihn noch etwas erregen kann, dann die falsche biographische Darstellung eines verstorbenen Schriftstellerkollegen, den schon lange keiner mehr liest. Dass es dabei auch noch zu einem Generationskonflikt zweier Schriftsteller kommt, wäre vor zwanzig Jahren zu einem Drama angeschwollen. Dies alles ist literarisch auf gewohnt hohem Niveau wiedergegeben, doch fehlt der Biss, der unverfälschte Zorn der frühen Jahre, werden Roths Themen einmal mehr aufgegossen, ohne eine neue Seite zu zeigen. Etwas für Roth-Kenner. Nicht gerade für Einsteiger, die könnten danach womöglich seine Meisterwerke verschmähen. Peter Fitz zuzuhören, ist hingegen ein Genuss.
Lesen Sie weiter...

- folgren

Exit Ghost

Exit Ghost ist sicherlich nicht das beste Buch von Phillip Roth, aber es steht weit über der durchschnittlichen Buchqualität, die ich bisher in Audible gefunden habe.
Ich würde mir viel mehr dieser hochwertigen Hörbücher wünschen!
Ansonsten ist der Roman in bekannter "Roth-Manier" geschrieben! nerglof hat die Rezession zu diesem Buch sehr passend getroffen!
Lesen Sie weiter...

- Werner Fries

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 30.06.2008
  • Verlag: Der Hörverlag