Fifty Shades of Grey 2: Gefährliche Liebe : Shades of Grey

  • von E. L. James
  • Sprecher: Merete Brettschneider
  • Serie: Shades of Grey
  • 17 Std. 3 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Verunsichert durch die gefährlichen Leidenschaften und dunklen Geheimnisse ihres Liebhabers Christian Grey, bricht Ana Steele ihre Beziehung ab und versucht wieder ein ruhiges Leben zu führen. Aber Anas Verlangen nach Christian ist ungebrochen, und als Christian vorschlägt, sich wenigstens noch ein einziges Mal mit ihr zu treffen, willigt Ana sofort ein...

weiterlesen

Beschreibung von Audible

Die Macht der VerführungMit "Gefährliche Liebe" knüpft E. L. James nahtlos an den Erfolg ihres ersten Romans "Geheimes Verlangen" an. Im zweiten Band der "Shades of Grey"-Trilogie tauchen wir tiefer ein in die erotische Welt aus Schmerz, Lust und Leidenschaft.
Die Liebe zwischen Ana Steele und dem faszinierend verführerischen Christian Grey wird auf eine harte Probe gestellt. Verunsichert durch ihre Entdeckungen bricht Ana den Kontakt zu Christian ab und versucht, ein normales Leben zu führen. Doch Christian möchte sie um jeden Preis wiedersehen.
Wie schon im ersten Teil leiht Sprecherin Merete Brettschneider in diesem erfolgreichen Hörbuch der Journalistin Ana Steele ihre Stimme. Mit viel Hingabe vermittelt sie dem Hörer die Hin- und Hergerissenheit der jungen Frau. "Gefährliche Liebe" nimmt uns mit auf eine weitere Reise in die Welt der erotischen Extreme. Erfahren Sie selbst, ob die Liebe über die Angst siegen wird.
Audible wünscht gute Unterhaltung!

weiterlesen

Kritikerstimmen

Das Buch gilt nicht bloß als derzeit heißester Lesetipp für Frauen, sondern versetzt auch die angelsächsischen Medien in Auf- und Erregung, "Fifty Shades of Grey" und die Folgebände sind derzeit ein Phänomen, wie es Ende der 1990er-Jahre die TV-Serie "Sex and the City" war. In Onlineforen tauscht die Leserinnenschaft ihre Begeisterung aus, in Zeitungen und im Fernsehen gestehen Frauen, wie die Lektüre der Bondage-Bände die eigene Lust entfesselt.
-- tagesanzeiger.ch

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Na ja,

Ich habe mir - wie vermutlich viele andere - die 3 Hörbücher von Shades of Grey geholt und bin gleich im 1. Teil etwas enttäuscht worden. Das Ganze zieht sich doch ewig hin und man möchte die Tussy zwischendurch mal schütteln und ihr zurufen: Geht's noch, sei doch nicht so blöd. Grey ist sicherlich ein interessanter Charakter aber das war's dann schon; andere Mütter haben auch schöne Söhne. Im Teil 2 hat sich dann das etwas gewandelt. Man erhält einen kleinen Hauch von Ahnung, warum Grey so ist wie er ist. Der Schluss macht dann echt Lust auf Teil 3. Wenn ich den gehört habe, kann ich das ganze Werk vielleicht besser beurteilen. Also abwarten..
Lesen Sie weiter...

- Brigitte

Wie bei einem Autounfall....

... eigentlich will man nicht hinschauen (bzw hinhören) und doch tun man es.

Ohne grosse Erwartungen ging ging ich dieses Buch an.
Nachdem mich der erste Teil doch teilweise gut unterhalten hat, hatte ich bei diesem Teil eindeutig mehr "Gehts noch billiger und steriotypischer" Momente.
Was mich am meisten überrascht hat, ist das Frau James wohl aus ihrem Manko (alles bis zum Erbrechen zu wiederholen) eine Tugend machen möchte und treibt es im zweiten Teil auf die Spitze.
Zugegeben das erste mal in meinem Leben hatte auch ich juckende Finger... und zwar um die Vorspuhltaste zu betäten. Wie kommt man bitte schön auf die saudumme Idee die Signaturen einer Mail x mal zu erwähnen????
Wozu gibt es denn Lektoren die eben solche endlose Wiederholungen rausstreichen!??!

Nun gut zur Story:
Es geht um Sex, und wieder Sex und ja nochmals Sex. Das Rad wird bestimmt nicht neu erfunden, die Hotparts sind keineswegs was für um rote Ohren zu bekommen. Nett geschrieben doch anmachen tun sie (mich) nicht.
Auch wenn ich nicht wirklich die hohe Kunst der Literatur erwartete, hoffte ich doch auf eine minimale Weiterentwicklung der Figuren.
Ana ist immer noch hin und her gerissen ob sie Christians "perverse" Art wirklich ertragen kann oder nicht (OMG die Amis sind ja soooo prüde). Während Christian endlich erkennt das die wahre Liebe einer Frau ihn heilen könnet (wo von Bitte? Das er es etwas rauher im Bett mag???? Hallo was stimmt nicht mit den Amis??? Ist da jeder Pervers der sich ausserhalbt der Missionarstellung upss Blümchensex bewegt???)

Die Story ist reine triviale Unterhaltung, vollgespickt mit Klisches, Stereotypen, Vorhersagbarkeit. Das Tempo in der Geschichte ist auch nicht stimmig. Einerseits verzeiht Ana Christian nach wenigen Seiten, während andere Storylines unnötig in die Länge gezogen wird...

Warum dann 3 Sterne... nun da ist die innere Göttin die wiedermal vieles raushaut und wirklich eine göttliche Arbeit hinlegt.
Mia beim Maskenball und zu guter letzt meine eigene Neugierde, da ich wirklich wissen wollte wies mit den zweien weitergeht...(daher wird Band 3 sicher auch gehört)

Wie anfangs gesagt; es ist wie bei einem Autounfall... eigentlich will man wegschauen und kann es doch nicht. Oder anders gesagt; einen One Night Stand zu wiederholen hinterlässt oft einen schalen Beigeschmack, der Sex mag ja gut sein, doch irgendwie war`s beim ersten mal besser.... :-)

Lesen Sie weiter...

- arce

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 31.08.2012
  • Verlag: Der Hörverlag