Gefühlte Nähe

  • von Harald Martenstein
  • Sprecher: Harald Martenstein
  • 5 Std. 50 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Harald Martensteins neuer Roman besticht durch eine genaue Beobachtung des Paarungsverhaltens im ausgehenden 20. Jahrhundert. Er beschreibt 23 Männer in archetypischen Situationen, die eines gemeinsam haben: dieselbe Frau; eine Frau, die wir nur als N. kennenlernen. An ihrem Liebesleben und Lebenslauf reiht Harald Martenstein die unterschiedlichen Männer wie Verhältnisse auf - ein Roman in 23 Liebesabenteuern. Die Geschichten und Situationen ergänzen sich, zeigen Verhaltensmuster, ergeben eine Sittengeschichte im Privaten - aber sie sind vor allem eins: überraschend komisch und eigensinnig.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Der Kolumnist als Romancier

Harald Martensteins Kolumne im "Zeitmagazin" ist jeden Donnerstag absolute Pflichtlektüre, die mich meistens sehr erheitert. Umso gespannter war ich auf dieses Hörbuch. Ob ein Kolumnist auch auf der Langstrecke zu Höchstleistungen fähig ist. Und darüber hinaus, ob er dem ewigen Thema Mann/Frau tatsächlich noch neue Aspekte abzugewinnen vermag.
Formal auf den ersten Blick durchaus: Der Versuch, das Porträt einer Frau anhand der langen Reihe ihrer Liebhaber, Verehrer und Partner zu erzählen, über Jahrzehnte hinweg.
Wie in den Kolumnen Martensteins schreibt er auch in "Gefühlte Nähe" sehr kurzweilig, pointiert, witzig. Vor allem die ersten Kapitel, als N. noch Schülerin und junge Frau ist, sind ganz ausgezeichnet.
Nur je mehr der "23 Paarungen" man hört, desto beliebiger und fruchtloser erscheint diese Aneinanderreihung von amourösen oder erotischen Episoden im Leben dieser Frau, der Martenstein noch nichtmal einmal einen Vornamen gönnt.
N. bleibt als Figur tatsächlich ungreifbar, ihre Männer dagegen werden im zum Satirischen neigenden Blick Martensteins umso sichtbarer. Mit "Gefühlte Nähe" sind Harald Martenstein beeindruckende Männerbilder gelungen, den dramaturgischen Bogen, den Leser gemeinhin von Romanen erwarten, vermisst man allerdings ein wenig.
Volle Punktzahl dagegen bei der Vortragsweise Martensteins: Interessante Stimme, sehr gut gelesen. Da gibt es wenige Autoren, die ihre eigenen Texte so ausgezeichnet präsentieren können.


Lesen Sie weiter...

- Christian

Nicht schlecht! Ja, wirklich, die Idee, eine ...

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

... Frauenfigur über die Reihe ihrer Liebhaber zu zeichnen und gleichzeitig mit diesen Männerfiguren bekannt zu machen. Sie haben mir gut gefallen: N., die "klassische Hysterikerin" und Männergestalten, die genau darauf abfahren. Glaubhafte Charaktere, sehr schön gezeichnet.
Nur, warum meinte Herr Martenstein, selbst lesen zu müssen? Seine Kau-, Schluck-, Schmatz- und Schnaufgeräusche ... absolut abtörnend.

Lesen Sie weiter...

- Amazon Kundin

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 27.07.2011
  • Verlag: JUMBO Neue Medien & Verlag GmbH