Geister

  • von Nathan Hill
  • Sprecher: Uve Teschner
  • 23 Std. 47 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Ein Anruf der Anwaltskanzlei Rogers & Rogers verändert schlagartig das Leben des Literaturprofessors Samuel Anderson. Er, der als kleines Kind von seiner Mutter verlassen wurde, soll nun für sie bürgen: Nach ihrem tätlichen Angriff auf einen republikanischen Präsidentschaftskandidaten verlangt man von ihm, die Integrität einer Frau zu bezeugen, die er seit mehr als zwanzig Jahren nicht gesehen hat. Ein Gedanke, der ihm zunächst völlig abwegig erscheint. Doch Samuel will auch endlich begreifen, was damals wirklich geschehen ist.

Ein allumfassender, mitreißender Roman über Liebe, Unabhängigkeit, Verrat und die lebenslange Hoffnung auf Erlösung, ein Familienroman und zugleich eine pointierte Gesellschaftsgeschichte von den Chicagoer Aufständen 1968 bis zu Occupy Wall Street.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Grandios, wenn man den Einstieg geschaft hat.

Grandioser Roman mit überaus detailireichen und sensiblen Schilderungen. Durch die fortwärenden Zeitspünge ist mir der Einstieg in die Geschichte etwas schwer gefallen. Ja, ich war sogar versucht, das Ganze für immer bei Seite zulegen. Bin ich froh, es nicht getan zu haben. Nach dem ersten Viertel wollte ich nurnoch weiter hören. Der Sprecher liest fasettenreich ohne gekünstelt zu wirken. Man vergisst den Sprecher ganz und befindet sich nur noch in seinem Kopfkino. Eine unglaublich sensible Geschichte, aber nichts für Leute die ein rasches Voranschreiten der Handlung wünschen. Eine Geschichte die gehört und gefühlt werden will.
Lesen Sie weiter...

- Küchenfee

Feines Netz aus Schicksalen, logisch vereint

Ein unglaublich feines Netz aus Einzelschicksalen, die im Laufe des Buches logisch zusammenlaufen. Die Schicksale der Personen sind in sich völlig klar und die teilweise fatalistischen Entscheidungen für jeden Einzelnen sehr nachvollziehbar. Wunderbar schafft es der Autor darzustellen, wie die Entwicklungen der Einzelschicksale sich gegenseitig beeinflussen, ja, mitunter bedingen. Der historische Kontext ist vielschichtig beschrieben und gibt eine Sicht frei auf die Zeit der 68er sowohl aus der Perspektive der "Hippies" als auch der "Spiesser", wiederum auch hier wieder sehr glaubhaft.
Vielen Dank an Nathan Hill und natürlich auch an Uve Teschner!
Lesen Sie weiter...

- Susanne

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 05.01.2017
  • Verlag: Audible Studios