Glücklich die Glücklichen

  • von Yasmina Reza
  • Sprecher: Matthias Brandt, Wolfram Koch, Eva Mattes, Birgit Minichmayr, div.
  • 4 Std. 59 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Ein Ehepaar im Supermarkt, Robert und Odile. Ihr an sich lächerlicher Streit an der Käsetheke eskaliert, die Nerven liegen blank, weil es hier um viel mehr als um die Wahl des richtigen Käses geht. Odile, Mutter zweier Kinder, wird sich schon bald einen Liebhaber nehmen, der sie dann seinerseits betrügt. Yasmina Reza beschreibt Paare, Einzelgänger und Familien in unverschämt komischen Alltagsszenen. Inmitten von gesellschaftlichem Ansehen und beruflichen Erfolgen werden ihre Träume vom Alltag zerrieben. Doch aufgeben? Niemals!

Es lesen: W. Koch, E. Mattes, N. Petri, M. Brandt, V. Trauttmansdorff, N. Hoger, W.-D. Sprenger, S. Rudolph, B. Minichmayr, A. Buch, B. Schnöink, P. Jordan, Ch. Schwab, H. Zischler, S. Zimmler, J. Pohl, A. Thomas und M. Diekhoff.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Eine Liebe zu leben ist heute nicht leicht ...

Yasmina Reza, der französische shooting star unter den Dramatikern der letzten zehn Jahre, hat versucht, die Geschichte einer Liebe aus den vielen verschiedenen Perspektiven der Familienanghörigen dieser beiden Liebenden zu schildern. Keiner schreibt Dialoge wie sie, keiner kann wie sie mit wenigen Worten eine Szene entstehen lassen. Es ist beeindruckend, wie Reza die Szenen entwickelt und aus den einzelnen Szenen am Ende ein Bild unserer Zeit, unserer Art, Beziehungen zu leben, entstanden ist - gut, man könnte jetzt sagen, in Frankreich, aber es ist auf uns zu übertragen.
Im "Gott des Gemetzels" war es der Streit von Eltern über eine Balgerei ihrer Söhne, der eskalierte und dadurch das soziale Element der kulturellen Differenzierung auslotete, ohne jede Rücksicht, ohne Scham und unverstellt.
Mindestens auf diesem Niveau ist auch dieses Hörbuch: ein Ehepaar streitet sich am Samstag beim Wochenendeinkauf, das ist der Ursprung dieses Buchs. Das ist unglaublich realistisch, und doch ist es fiktiv, es ist prototypisch und doch echt empfunden, und es ist decouvrierend und dabei so menschlich beschrieben - einzigartig! Und auch die Sichten der anderen, der Eltern und Verwandten, Ex-en und Geschwister der beiden, sind so konkret wie überzeugend, und doch so künstlerisch und fein in ein Geflecht eingewoben, dass am Ende ein so vielschichtiges Bild entstanden ist, bei dem man das Ende bedauert.
Eine meiner großen Entdeckungen bei Audible, ich habe es bereits mehrmals gehört und kann einzelne Szenen einfach nicht mehr vergessen. Und die Sprecher sind einer besser als der andere: Matthias Brandt gewohnt distanziert intellektuell, ironisch gebrochen und nuanciert, Eva Matthes überzeugend und klar, auch die Sprecher überzeugen, aber es ist vor allem der Text, das Stück, das lange nachhallt und überzeugt.
Lesen Sie weiter...

- F. Emery

Wer reza mag...

...der wird auch dieses Buch lieben. Selbst wenn es nicht ihr stärkstes ist, ist es doch wieder ein Meisterwerk der Beobachtung alltäglicher Szenen, in denen eben viel mehr drin steckt als nur Alltägliches. Ich würde es wieder lesen.
Lesen Sie weiter...

- siga

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 10.02.2014
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH