Hardboiled Wonderland und das Ende der Welt

  • von Haruki Murakami
  • Sprecher: David Nathan
  • 17 Std. 39 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Tokyo, ferne Gegenwart: Zwischen Wirklichkeit und virtueller Realität.

Datendiebstahl ist an der Tagesordnung: Einem genialen greisen Wissenschaftler ist es gelungen, bei einer Gruppe professioneller Datenfälscher eine Gehirnwäsche durchzuführen. Er entnimmt ihnen Informationen, die er in Gehirne von unwissenden Versuchspersonen einspeist. Der 35-jährige Held und Ich-Erzähler ist der Einzige, der die Prozedur überlebt. Fortan versucht er, die dunklen Machenschaften des Professors mit allen Mitteln zu durchkreuzen...

weiterlesen

Kritikerstimmen



'Mit dem Wunderland' liegt ein Herzstück der Romanwelt des Haruki Murakami vor. Von ihm aus lassen sich die anderen Romane und Erzählungen besser verstehen.
-- Hubert Winkels, DIE ZEIT


Haruki Murakami gelingt es, die Qualitäten von Stephen King, Franz Kafka und Thomas Pynchon unter einen Hut zu bringen. Er gehört zu den großen Erzählern der Gegenwart.
-- Der Tagesspiegel

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Reine Geschmackssache!

"Hardboiled Wonderland und das Ende der Welt" war der erste Murakami, den ich mir "angetan" habe, dementsprechend wusste ich nicht, was auf mich zukommt. Ich ließ das Hörbuch also erst einmal anlaufen, ohne größere Erwartungen von dem Werk zu haben, und war zu Anfang ein wenig irritiert. Ich dachte mir das gesamte erste Drittel des Buches "alles schön und gut, aber was soll das alles?". Murakami schildert die aktuelle Situation der namenlosen Hauptperson mit einem derartigen Detailreichtum, dass man meinen könnte, man stehe genau neben ebendieser und beobachte sie, dennoch bleibt einem der Zusammenhang zunächst noch verborgen. Erst ab nach dem ersten Drittel werden langsam ein paar Zusammenhänge zwischen den beiden Universen des "Hardboiled Wonderlands" und des "Endes der Welt", wie sie im Buch beschrieben werden, deutlich und ab da macht das Hörbuch wirklich richtig Spaß.
Murakamis Detailreichtum ufert zuweilen etwas aus, was aber meiner Meinung nach nur manchmal stört. Die Charaktere haben Tiefe und wirken ziemlich lebendig. Man kann sich sehr gut in die Welt, die Murakami beschreibt, einfinden.
Dennoch ist dieses Buch absolute Geschmackssache, und bei Weitem nicht, wie manch anderer Freizeitschmöker. Wer sich hierbei leichte Unterhaltung für Zwischendurch vorstellt, dem würde ich dieses Hörbuch eher abraten. Dadurch, dass das Buch zeitweilig ein wenig langatmig (meiner Meinung nach aber nicht langweilig!) ist, und man sich doch auf eine gewisse Art mit der Geschichte auseinandersetzen muss, empfehle ich es eher denjenigen, die eine gewisse "Lese-Ausdauer" besitzen, und offen für Ungewöhnliches sind.
Lesen Sie weiter...

- Lena

Bizzar. Verworren. Wunderschön.

Vorsicht: Dieses Buch ist nicht spannend. Dieses Buch ist ein Murakami. Und zwar ein sehr guter...

Erzählt werden zwei Geschichten, die sich kapitelweise abwechseln und - langsam, sehr langsam - aufeinander zustreben.

Storyline 1 - "Hardboiled Wonderland" - spielt im Tokyo einer nahen Zukunft, in der zwei mächtige Organisationen mit staatsähnlicher Struktur, "Das System" und "Die Fabrik", um die Vorherrschaft kämpfen. Zentrales Motiv in diesem Kampf ist die Verschlüsselung und Entschlüsselung von Daten. Dies geschieht nicht durch Computer, sondern durch besonders geschulte Menschen, die ihr Unterbewusstsein als Verschlüsselungsverfahren nutzen. Die Geschichte folgt einem dieser Menschen, einem typischen Murakami-Helden (recht normal mit wenig Emotionen), durch abenteuerliche Szenarien, die Züge von Agententhriller, Wissenschaftskrimi, Science-Fiction und Indianer-Jones Film tragen.

Den Klappentext kann man übrigens getrost vergessen, der ist ziemlicher Mist.

Storyline 2 - "Das Ende der Welt" - ist eine ruhige und bizzare, märchenartige Geschichte von einer traurigen Schönheit. Hier passiert wahrlich nicht viel, aber das sehr atmosphärisch. Die Sprache ist sanft, ohne Tempo und ohne Spannung. Sie skizziert eine sonderbare Welt, in der goldene Einhörner und verlorene Schatten in dunklen Wäldern von hohen Mauern umgeben sind.

Der Sprecher - die deutsche Synchronstimme u.a. von Christian Bale und Johnny Depp - ist perfekt besetzt. Er ist ebenso ruhig und unaufgeregt wie das Buch selbst und trägt zur traumartigen, bizzar märchenhaften Atmosphäre viel bei.

Fazit: "Hardboiled Wonderland und das Ende der Welt" ist ein ebenso sonderbares wie schönes Buch. Wer keinen Draht zu Murakami hat, wird sich eventuell schnell langweilen. Sprache, Atmosphäre und bizzare Szenarien sind die Säulen, auf denen dieses Werk ruht, nicht Spannung, Tempo oder Action.
Lesen Sie weiter...

- Dschibrail

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 04.04.2014
  • Verlag: Ronin - Hörverlag