Helden: Tot

  • von Stefan Sprang
  • Sprecher: Andreas Fröhlich
  • 0 Std. 51 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Jung sollst du sein, heißt es in der Werbebranche, mehr noch als anderswo. Marcus Wennmann wurde entlassen, weil er mit Ende dreißig zu alt ist. Sein Assistent, blutjung und "gesegelt auf allen sieben Weltmärkten", wird ihm vor die Nase gesetzt. Wennmann sitzt im Wohnzimmer und beginnt zu begreifen, dass aus ihm vielleicht doch kein Global Player wird. Dass es vorbei ist mit den Latte-macchiato-farbenen Designersitzen, vorbei mit den nussknackerbraunen Sekretärinnen, vorbei mit dem Edelstahl-Espresso im Vorzimmer.
Seinen Frust spricht er zu Hause ins Diktiergerät, kotzt die Slogans raus, die er produziert hat, und die gesamte geschluckte Luft kommt ihm wieder hoch. "Be your own hero", hat er für eine Sportartikel-Firma getextet. Jetzt bleibt ihm nichts übrig, als sein eigener Held zu sein; also will er sein Scheitern vermarkten und einen "Helden-Podcast" produzieren, das Ganze parodieren bis zum Showdown. Der Sprecher:
Andreas Fröhlich wurde 1965 geboren und hatte bereits mit sechs Jahren seinen ersten Hörspielauftritt. Seine wohl bekannteste Rolle ist die des Bob Andrews für die Hörspielserie "Die drei Fragezeichen". Andreas Fröhlich lebt in Berlin und arbeitet als Schauspieler, Synchron- und Hörspielsprecher, Synchronregisseur sowie Dialogbuchautor.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Durcheinander

... so empfand ich dir Story. Ein sehr guter Sprecher der aber für mich die Schwächen der Story nicht kompensieren konnte. Buch ist überstand war mein Fazit nach nach trägen 51 Minuten.
Lesen Sie weiter...

- Gerrit-Leonhard Stein

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 20.01.2009
  • Verlag: Geophon