Kindeswohl

  • von Ian McEwan
  • Sprecher: Eva Mattes
  • 6 Std. 16 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Fiona Maye ist eine angesehene Richterin am High Court in London, bekannt für ihre Gewissenhaftigkeit. Mit ihrem Mann Jack, einem Geschichtsprofessor, ist sie seit mehr als dreißig Jahren verheiratet - harmonisch, wenn auch in letzter Zeit vielleicht ein wenig distanziert. So fällt Fiona aus allen Wolken, als er ihr eröffnet, dass er ihren Segen für eine außereheliche Affäre will. Genau in diesem Moment wird ihr ein eiliger Fall vorgelegt: Ein 17-jähriger Junge, der an Leukämie leidet, benötigt dringend eine Bluttransfusion. Aber seine Familie - Zeugen Jehovas - lehnt das aus religiösen Gründen ab. Genauso wie er selbst. Doch ohne Transfusion wird er qualvoll sterben. Fiona bleiben für ihr Urteil weniger als 24 Stunden. Kann sie jetzt, inmitten ihres emotionalen Tumults, ihre kühle Professionalität bewahren?

weiterlesen

Beschreibung von Audible

Was gut für einen ist, weiß jeder selbst am besten - oder etwa nicht?Was ist Selbstbestimmung? Mit dieser Frage muss sich Richterin Fiona Maye im Roman "Kindeswohl" von Ian McEwan auseinandersetzen. Vorgelegt wird ein Fall, bei dem sie über Leben oder Tod eines Kindes entscheiden soll. Ein 17-jähriger leukämiekranker Junge benötigt zum Überleben dringend eine Bluttransfusion. Doch der Teenager lehnt ab, genau wie seine Eltern - und dies aus religiösen Gründen. Er und seine Eltern gehören zu den Zeugen Jehovas. Die Situation führt Maye an ihre Grenzen. Und nicht nur beruflich ist es für die Richterin momentan schwierig. Auch in ihrem Privatleben läuft es alles andere als rund...
Ian McEwan behandelt im ungekürzten Hörbuch "Kindeswohl" ein heikles Thema. Selbstbestimmung ist ein Grundgesetz, doch wo hört sie auf? Sprecherin Eva Mattes unterstreicht die Problematik einfühlsam mit der richtigen Tonalität. Die Geschichte berührt und regt zum Nachdenken an. Mit einem Quäntchen Spannung versehen, wird sie zu einem wahren Hörgenuss!

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

"Blut ist ein ganz besonderer Saft"

Würde ich gefragt was mich denn an der Wortkunst des Ian McEwan so sehr beeindruckt so würde ich mit dem Stichwort Genauigkeit antworten("Die oberste Tugend der Kunst ist die Genauigkeit" - Michael Haneke). McEwan erweist sich auch in "Kindeswohl" als ein glänzender Stilist, als ein abgründiger Erzähler und unerschrockener Beobachter und als scharfsinniger Essayist. McEwan erzählt von der aufwühlenden und folgenreichen Begegnung einer brillanten Familienrichterin mit einem hochintelligenten Jugendlichen/jungen Mann der an Blutkrebs erkrankt sich der rettenden Behandlung aus religiös-weltanschaulichen Gründen aber verweigert. Wie McEwan aus dem an ethischen Kontroversen so reichen Berufsleben der Fiona May erzählt und den den Leser/Hörer durch die Entwicklung der Argumente führt ist einfach ein streitbarer intellektueller Genuß. Natürlich lässt McEwan sein Personal nicht ungeschoren davonkommen. Ob Nobelpreisträger(Solar), Neurochirurg(Saturday), Wissenschaftsjournalist(Liebeswahn) oder Tochter aus gutem Haus(Abbitte). Sie alle geraten in einen Strudel aus Gewalt, eifernder Irrationalität, Krankheit und Wahnsinn, sexueller Leidenschaft, Einsamkeit und Isolation, Schuld, Hass, Demütigung und Kränkung, Lüge und Unredlichkeit.
Eva Mattes liest fantastisch. Von Beginn an stand ich im Banne Ihrer großartigen Vorlesekunst. Was für eine Stimme! Vielen Dank!
Lesen Sie weiter...

- doktorFaustus

Schön

Kindeswohl“ hatte ich schon lange in meiner Merkliste gespeichert, da mich Ian Mc Ewan schon mit „Honig“ und „Solar“ überzeugt hat. Literatur für die etwas anspruchsvolleren Stunden. Sein filigraner Schreibstil macht einfach Freude. Sich mitnehmen zu lassen in eine etwas gehobene Gesellschaft, die in diesem Falle nicht elitär, vielmehr durchaus kultiviert wirkt und dennoch auch nur mit den elementaren Problemen des „Mensch-Seins“ kämpft. Mit Triebhaftigkeit und Eifersucht, dem bewahren der Werte, dem älter und reifer werden und dem Anspruch alles richtig machen zu wollen. Der Spagat zwischen Gefühl und Vernunft und der Vergeblichkeit über andere zu richten. Mit Eva Mattes wurde vermutlich auch die Idealbesetzung gefunden. Sie liest mit einer konzentrierten Beiläufigkeit, die dem Buch unbedingt gerecht wird und die Essenzen zum Vorschein bringt. Ein Gespann von Partitur und Instrument.
Lesen Sie weiter...

- Udolix

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 17.12.2014
  • Verlag: Diogenes Verlag AG