Kruso

  • von Lutz Seiler
  • Sprecher: Franz Dinda
  • 10 Std. 56 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Als das Unglück geschieht, flieht Edgar Bendler nach Hiddensee, jener Insel, die schon außerhalb der Zeit und "jenseits der Nachrichten" liegt. Als Abwäscher in der Kneipe "Klaußner" lernt Ed Kruso kennen. Von Kruso wird Ed eingeweiht in die Rituale der Saisonarbeiter und die Gesetze ihrer Nächte, in denen Ed seine sexuelle Initiation erlebt. Geheimer Motor dieser Gemeinschaft ist Krusos Utopie, die verspricht, jeden Schiffbrüchigen des Landes (und des Lebens) in drei Nächten zu den "Wurzeln der Freiheit" zu führen. Doch der Herbst '89 erschüttert die Insel. Am Ende steht ein Kampf auf Leben und Tod - und ein Versprechen.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Edle Einfalt und stille Größe

Auf welchen Platz würden Sie Kruso auf Ihrer Hörbuch-Bestenliste setzen?

Ich habe lange mit mir gerungen, welches der Bücher von der Shortlist des Bücherpreises ich mir während der Weihnachtstage "zu Gemüte führen" sollte, habe mir Leseproben von Karen Köhlers "Wir haben Raketen geangelt" und Thomas Hettches "Pfaueninsel" und Thomas Melles "3000" heruntergeladen. Am meisten hat mich aber der Roman von Lutz Seiler angesprochen. Nicht thematisch (da hätte ich wohl Hettche den Vorzug gegeben), sondern wegen der Sprache. Diese ist poetisch, ohne dass der Autor in schiefe oder verbrauchte Metaphern verfallen würde. Man merkt ihm an, dass er von der Lyrik kommt.


Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

Im Grunde sind alle Figuren gut ausgearbeitet. Vor allem die titelgebende, Alexander Krusowitsch, wirkt sofort sympathisch. Wie kaum ein anderer Zeitgenosse, schafft es Lutz Seiler, den Charakteren Leben einzuhauchen. Keiner von der "Besatzung des Klausners" wirkt, wie in so manchem anderen Roman der Gegenwart, zweidimensional oder als "reine Staffage".


Würden Sie sich auch für ein anderes Hörbuch interessieren, das Franz Dinda spricht?

Vielleicht


Wenn Sie dieses Hörbuch verfilmen könnten wie würde der Slogan dazu lauten?

Zauberberg reloaded


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich kann Leser, die von der "Lektüre" enttäuscht sind, verstehen. "Außerordentliches" ist in dem Buch nicht zu finden. Eher am Rande oder im Hintergrund spielen sich Ereignisse von historischer Tragweite ab. Wer auf "krawallige" Literatur steht, sollte eher zu einem Krimi greifen.

Lesen Sie weiter...

- Krzysztof Merks

Heftig überbewertet

Würden Sie es noch mit einem anderen Hörbuch von Lutz Seiler und/oder Franz Dinda versuchen?

Der Deutsche Buchpreis, den die Kritikerzunft für KRUSO herbeigeschrieben hat, wird meines Erachtens immer weniger zum verlässlichen Maßstab für eine größere Lerserschaft. Das läuft eher so wie beim Nobelpreis für Literatur - Hauptsache "apart"!


Was hätte Lutz Seiler anders machen müssen, damit Sie das Hörbuch mehr genossen hätten?

Dem Roman fehlt die Spannung, es fehlt jeglicher Humor. Ich habe mich (als Deutschlehrer ein einigermaßen "professioneller" Leser) bis zur Hälfte quälen müssen und dann vor dem Leerlauf kapituliert. Nach einem reizvollen Beginn tritt man 200 Seiten auf der Stelle. Die Figuren blieben für mich flächig, die Beziehungen wirken lediglich behauptet, aber nicht gestaltet. Die geraunte Hiddensee-Symbolik erschließt sich zumindest bis zur Mitte überhaupt nicht - ein "DDR-Roman"?! Die vielgerühmte bildhafte Sprache ... ? Die angeblich dichte Atmosphäre ...?


Welche Emotionen hat dieses Hörbuch bei Ihnen ausgelöst? Ärger, Betroffenheit, Enttäuschung?

Ich bin enttäuscht und reumütig zur "Pfaueninsel" übergewechselt - sicher als historischer Roman auch nicht jedermanns Sache. Hettche hingegen ist seit Jahrzehnten ein wahrer Romanschreiber, er kann das und macht es - essayistisch angereichert - sehr gut. Ich habe manches gelernt und wurde gleichzeitig bestens unterhalten. Seiler hingegen liefert einen epischen Probelauf, dem man mit dem Preis m.E. langfristig keinen Gefallen getan hat.


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Vergessen Sie meine Ablehnung: im Netz gibt es bei den Profis ausschließlich (!) Jubel.
Allerdings gehen die Amazon-Besprechungen tendenziell eher in eine andere Richtung. Ein Suhrkamp, wer Böses dabei denkt.

Lesen Sie weiter...

- Ralf R. Schommartz

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 01.09.2014
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH