Männer sind wie Schuhe

  • von Hera Lind
  • Sprecher: Doris Wolters
  • 3 Std. 15 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Lotte ist verheiratet, hat drei entzückende Kinder und führt eine eigene Musikschule. Eigentlich alles bestens - auch wenn ihr Gatte, Sparkassendirektor Jürgen, nie ihr Traummann war. Die Illusion vom Glück verpufft jedoch, als Lotte dem Flötisten Christian begegnet. Denn dieser führt ihr vor Augen, in welch ausgetretenen Schuhen sie durchs Leben geht.Während sich Jürgen in seiner Eifersucht zunehmend selbst bloßstellt, muß Lotte sich entscheiden: alte Latschen oder neues Leben und Highheels...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Herzig und typisch Hera Lind!

Auf welchen Platz würden Sie Männer sind wie Schuhe auf Ihrer Hörbuch-Bestenliste setzen?

Ich mag das Buch, weil es so leicht und fröhlich dahinplätschert und auch die Sprecherin, Frau Wolters, wie immer sehr heiter vorliest. Da ich viel im Auto bin, freu ich mich auf lustige Bücher!


Welcher Moment von Männer sind wie Schuhe ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Männer mit Schuhe zu vergleichen, mag natürlich oberflächlich scheinen, aber wenn man ins Buch hineinhört, kann man Frau Lind nur lachend beipflichten! (Zitat: "Manche MUSS man unbedingt haben!")


Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

Mir ist die Szene, als die Protagonistin zum Haus am Wolfgangsee fuhr, um ihren Geliebten zu treffen, am besten. Alles war so malerisch beschrieben und so herrlich KITSCHIG, dass es eine Freude war!


Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Hätte ich gern und habe ich auch. Graz - Wien - Graz. Kein Problem! :-)


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Man darf keinen Tiefgang erwarten und muss Schmalz und Kitsch auch aushalten können. Dann ist es aber wie ein heißes Vollbad mit Erdbeeren, Prosecco und Schokolade!!

Lesen Sie weiter...

- Dodo Kresse

Schwache Geschichte

Die Geschichte begann ganz nett, nahm jedoch im Laufe an inhaltlicher Fülle immer mehr ab. Das Ende geht gar nicht. Die Sprünge, da es sich hier um eine eingekürzte Geschichte handelt, sind deutlich zu merken. Sprecherin gefiel mir gut.
Schade, habe mir insgesamt dann doch mehr erhofft.
Lesen Sie weiter...

- Sabine

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 30.05.2012
  • Verlag: Audiobuch Verlag OHG