Mein Vater, sein Schwein und ich

  • von Jana Scheerer
  • Sprecher: Julia Richterin
  • 2 Std. 51 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Mit abgründigem Humor stellt die Autorin den Alltag einer Durchschnittsfamilie in Berlin auf den Kopf. Hinter der häuslichen Fassade bricht das Befremdliche hervor, doch immer weiß die Erzählerin in überraschenden Wendungen den Wirren des Alltags charmant zu begegnen.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Humorvolle Familiengeschichten aus der Sicht eines Kindes

Jana Scheerer (geb. 1978 in Bochum) legte mit „Mein Vater, sein Schwein und ich" ein beachtenswertes Debüt vor. Die studierte Germanistin lebt seit einigen Jahren in Berlin und wurde 2004 mit dem Literaturpreis Prenzlauer Berg ausgezeichnet.

„Mein Vater, sein Schwein und ich" ist eine außergewöhnliche Sammlung von humorvollen Familienepisoden, erzählt aus der Sicht eines Kindes unterschiedlichen Alters. Geschildert wird der abenteuerliche Alltag einer Durchschnittsfamilie aus Westberlin. Die 17 skurrilen Ereignisse hängen alle irgendwie mit dem Geburtstag der jungen Ich-Erzählerin zusammen. Bereits während ihrer Geburt jagte ihr Vater auf einem amerikanischen Campingplatz einen Grizzlybären mit einer Kühlbox. Als sie acht Jahre war, rettete sie ihren Vater aus dem Wohnzimmer, der dort von einer IKEA-Regalwand regelrecht ver-schüttet wurde.

Einige Jahre später wird der etwas chaotischen Familie ein Rentner zugeteilt, nur weil der Vater auf der letzten Steuererklärung „Rentnerversorgung" angekreuzt hatte. Mit zehn Jahren erfuhr die Tochter, dass ihr Vater Geheimagent ist ... vier Jahre später blieb das Familienoberhaupt dagegen eine Woche spurlos verschwunden ... und als sie fünfzehn Jahre alt war, gründete ihr Papi einen eigenen Fan-Club. Als sie schließlich fünfundzwanzig wurde, bekam sie von ihrem Daddy - o Wunder! - einen Parkplatz geschenkt.

Im Leipziger Hörbuchverlag Buchfunk liegt eine vollständige Lesung des heiteren, ja mitunter kauzigen Romans auf drei Audio-CDs (Spielzeit 170 min) vor. Julia Richter gelingt es dabei, den schrulligen Charakter der Familiengeschichten zu vermitteln. Die Film- und Theaterschauspielerin liest souverän und beschert dem Hörer ein amüsantes Hörvergnügen. Eine ganz wunderbare Lesung, die dem Buch völlig gerecht wird und vor allem eins tut: wunderbar erfrischend unterhalten. Jede Geschichte ist außerdem mit einem Tracks ausgestattet, so dass auch der Hörkomfort nicht zu kurz kommt.

Manfred Orlick
Lesen Sie weiter...

- mawior

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 29.01.2009
  • Verlag: BUCHFUNK