Naiv. Super. Aus der Edition Handverlesen

  • von Erlend Loe
  • Sprecher: Andreas Fröhlich
  • 3 Std. 55 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Norwegische Leichtigkeit und die Suche nach dem großen Zusammenhang: Wer träumt nicht davon, in den Tag hinein leben zu können? Der 25jährige Ich-Erzähler hat die Uni aufgegeben, sein Zimmer gekündigt und zieht in die Wohnung seines Bruders. Mit einem Kind spielt er Ball, er kauft ein Auto und fliegt nach New York. Er faxt und denkt und denkt und faxt... Der Text vermittelt Stimmungen, Atmosphärisches. Interessant ist der Roman, es ist Loes zweiter, weil er uns einiges verrät über das norwegische Lebensgefühl. Er strahlt Gelassenheit aus und macht das Aggressionsarme der norwegischen Welt in all seiner lebenbejahenden Besonderheit erfahrbar. Unterstrichen durch direkte Sprache und seine treffende Wortwahl, erschafft Loe eine ganz eigene Situationskomik.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Was wäre, wenn das Leben simpel und übersichtlich wäre?

Die Hauptfigur erleidet ursplötzlich einen depressiven Lebensumschwung. Er fragt nach dem Sinn, nach dem Sein, dem Leben, wo ist das Wichtige und das Entbehrliche. Jede Handlung wird hinterfragt und auf ihren Gefühlswert hin geprüft. Ist sie notwendig, macht sie einen Sinn? Bringt sie eine gutes Gefühl mit sich? Kleinigkeiten erscheinen auf einmal auf seltsame Weise bedeutend und jede Handlung wird wesentlich bewußter wahrgenommen und durchgeführt. Naiv wie ein Kind zu sein und wieder alles von einem anderen, einem simpleren Blick zu sehen, bringt wieder Gleichgewicht in das Leben des Ich-Erzählers. Die Geschichte ist langsam und leise. Man hätte ruhig eine ungekürzte Version produzieren können - die Geschichte lebt von Geduld und Ruhe.
Der Sprecher paßt zu diesem Hörbuch.
Fazit: für ruhige Momente, in denen man anfangen möchte, seine Umwelt wieder bewußter wahrzunehmen und von automatisierten Handlungen wegzukommen.
Lesen Sie weiter...

- museion

Norwegischer Sonderling

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ein Protagonist der an manchen Punkten Züge der fabelhaften Amelie aufweist, jedoch im gleichen Zuge Homo Faber durchblitzen lässt und dennoch unvergleichbar scheint. Der die ganz kleinen Dinge, die Routinen und Eigenheiten eines Menschen und dessen Persönlichkeit heraus charakterisiert und durch norwegischen Humor, dem großen Ganzen die nötige Gelassenheit, Selbstdistanz und Verschrobenheit zuspricht, die diese Geschichte verdient.

Mit jeder Minute des Hörbuchs habe ich mich ein Stückchen mehr in Oslo, mehr Zuhause und ein kleines Stückchen weniger komischer mit meinen Macken und alltäglichen Problemchen gefühlt. Ein Klassiker der etwas anderen Art. Ganz eigen, sympathisch normal und ohne Hintergedanken.

Lesen Sie weiter...

- Patricia

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 07.05.2009
  • Verlag: Lauscherlounge