Old School

  • von John Niven
  • Sprecher: Gerd Köster
  • 10 Std. 16 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Eine wilde Satire über Freundschaft, das Altern, die englische Mittelschicht und Gruppensex.

Susan und Julie sind gerade 60 Jahre alt geworden. Sie leben in einem kleinen Dorf in Südengland und sind seit der Schulzeit miteinander befreundet. Susan führt ein bürgerliches Hausfrauendasein, Julie lebt in einer Sozialwohnung und arbeitet als Aushilfe in einem Pflegeheim. Als Susans Ehemann Barry tot aufgefunden wird, offenbart sich, dass er ein surreales Doppelleben als Swinger führte und Susan einen finanziellen Scherbenhaufen hinterlassen hat. Um nicht in Altersarmut abzurutschen, greifen sie zu einer radikalen Lösung: einem Banküberfall.

Gerd Köster liest Nivens kluge, aber auch verrückte Satire mit seiner Charakterstimme gewohnt lässig und mit viel rauem Charme.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Witzige Rentnerinnen-Gang

Man muss ich auf jeden Fall mit der teilweise derberen Ausdrucksweise von Niven anfreunden können, aber dann hat man eine lustige Geschichte mit sympathischen "Heldinnen". Im Vergleich zu z.B. Gott bewahre von Niven fand ich, dass dieses "derbe" diesmal stellenweise etwas gewollt wirkt, was der Story aber keinen Abbruch verleiht.
Eine bunte Gruppe älterer Damen wird von einer Art Inspector Clouseau durch die Welt gejagt.
Es gibt keine besondere Dramatik oder Höhen und Tiefen aber die Figuren machen daraus eine lustige schwarze Komödie.
Ich hätte mir zwar mehr Tempo gewünscht und ein wenig mehr auf und ab, aber man kommt gut in die Erzählung hinein und die Charactäre haben charm.
Ethel und die trottelige Polizei sind lustige Highlights. Der Bankraub ist nur kurz dargestellt und das Hauptaugenmerk liegt wohl eher auf der Entwicklung der Heldinnen im Verlauf der Flucht.

Eine Spur mehr Action und Geschwindigkeit hätte ich persönlich gut gefunden, aber trotzdem ein unterhaltsames Buch.

Gerd Köster liest klasse. Ruhig, verständlich und der Erzählung angepasst.

zum Rezensent :
ich höre Bücher ausschließlich um mich entspannt unterhalten zu lassen und habe dabei weder einen "Bildungsanspruch" noch beharre ich auf Logik und Realismus.
Gerne zum einschlafen oder auch während Autofahrten oder der Hausarbeit.
Hauptsächlich höre ich zeitgenössische Thriller, Krimis, lustige Romane sowie Jugendbücher.
Lesen Sie weiter...

- FM

Nett

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Old School besonders unterhaltsam gemacht?

Die Story bewegs sich haarscharf entlang der Grenze zur Groteske. Aber wer David Niven kennt, wird sich da nicht wundern.

Inhaltlich geht es um einige ältere Frauen, denen das Leben aus welchen Gründen auch imemr übel mitgespielt hat und die beschließen eine Bank auszurauben. Geholfen wird ihnen dabei von einem grenzdebilen Alten Bankräuber, den eine der Damen "zufällig" kannt. Der Hauptteil beschreibt dann die Flucht. Das ganze wird garniert mit den üblichen dämlichen britischen Cops, französisch - englischen Verwerfungen und ein paar Gangstern, die den Damen versuchen die Kohle abzuknöpfen.

David Niven erinnert mich mitunter an Tom Sharpe und den mochte ich auch.

Das Buch ist nichts für Frömmelnde oder Menschen die obszöne Darstellungen ablehnen. Alle Anderen können sich köstlich amüsieren.


Lesen Sie weiter...

- Mick

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 20.11.2015
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland