Paint it black

  • von Janet Fitch
  • Sprecher: Anna Thalbach
  • 7 Std. 43 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Los Angeles, 1980. Während der Tod John Lennons die Menschen erschüttert, genießt Josie zum ersten Mal höchstes Glück. Die Liebe von Michael überstrahlt ihr Leben - bis sie durch seinen Freitod aus der Welt zu fallen droht. Verzweifelt auf der Suche nach Michaels Motiven, gerät sie in den gefährlichen Bannkreis seiner Mutter. Die berühmte Konzertpianistin scheint alles zu haben - nur keine Seele. Sie gehorcht der Maxime Oscar Wildes: Man tötet das, was man liebt. Wie es Josie gelingt zu überleben und wieder Licht in ihr Dasein zu bringen, wird mit unvergleichlicher Bildhaftigkeit und überwältigender Intensität erzählt.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ein eindringliches Hörbuch

Janet Fitchs dritter Roman Paint it Black ist eine bewegende Persönlichkeitsstudie über Trauer und Liebe und was es bedeutet, weiter zu leben, wenn das Wichtigste im Leben auf einmal verschwunden ist. Ihre junge Heldin Josie muss nicht nur den Tod ihres Freundes verkraften. Sie steht mit all ihren Träumen und Minderwertigkeitsgefühlen plötzlich ganz alleine da. Orientierungslos versucht sie, einen neuen Halt in ihrem Leben zu finden und klammert sich verzweifelt an Michaels Übermutter Meredith.

Für die wiederum ist Josie die einzige Verbindung zu ihrem toten Sohn. Geschickt entspinnt Janet Fitch eine Studie über zwei sehr unterschiedliche Frauen, die beide nicht immer liebenswürdig sind, die aber gemeinsam anfangen zu lernen, mit dem Verlust klarzukommen. Ein eindringliches Hörbuch, nicht immer leichte Kost, aber umso intensiver.

Anna Thalbach liest die Story sehr einfühlsam und facettenreich. Dafür wurde sie mit dem deutschen Hörbuchpreis 2008 ausgezeichnet.
Lesen Sie weiter...

- Silke Schroeder

Nicht allzu spannend, dafür sehr detailiert!

Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

Ich muss gestehen, ich brauchte zwei Anläufe in dieses Hörbuch. Ich habe mich auch ab und an in andere Gedanken verloren. Aber alles in allem, fand ich das Hörbuch "Paint it black" gut.

Besonders gefallen hat mir die Stimme. Etwas kratzig-rauchig. So konnte ich mir diese Stimme sehr gut zur Hauptcharaktere "Josie" vorstellen. Manche ganz wenige Abschnitte waren etwas eintönig gesprochen, aber das lag glaube ich auch eher am Inhalt des Kapitels. Nichts desto trotz konnte die Sprecherin "Anna Thalbach" gut verschiedene Gefühlsausdrücke betonen. Es hat mir gefallen ihr zuzuhören.

Man darf nicht in das Buch steigen, in der Hoffnung hier herrsche Aktion und Abenteuer. Viel mehr geht es um den Tod des zweiten Hauptcharakters "Michael" und den daraus resultierenden Gefühlsregungen seiner Partnerin und seiner Mutter.

Es ist äußert interessant zu verfolgen, welche verworrenen Gedanken ihren Weg nach Außen suchen. Von Wut, Trauer, Freude an gemeinsame Zeit, Überwältigung, Hass, Liebe, Verwunderung, Missverständnis, Neugier...es ist so ziemlich alles dabei, was man sich an Gefühlsschwankung vorstellen kann. Ein falsches Wort, ein bestimmter Gegenstand oder eine Handlung kann jederzeit die Stimmung zum Kippen bringen.

Ich finde die Autorin "Janet Fitch" schreibt sehr nachvollziehbar was alles in einer Frau vorgehen kann, wenn Sie einen geliebten Menschen verliert. Die Handlungen und Denkweisen einer solchen Frau müssen nicht immer nachvollziehbar sein und sind auch nicht immer von Logik geprägt sondern einfach von Gefühl...Genau das bringt die Autorin ganz großartig rüber!


Lesen Sie weiter...

- MartiMcIna

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 22.02.2008
  • Verlag: Lübbe Audio