Raum

  • von Emma Donoghue
  • Sprecher: Matthias Brandt
  • 6 Std. 28 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Auch seinen fünften Geburtstag feiert Jack in Raum. Raum hat eine immer verschlossene Tür, ein Oberlicht und misst vier mal vier Meter. Dort lebt der Kleine mit seiner Mutter. Dort wurde er auch geboren. Jack liebt es fernzusehen, denn da sieht er seine "Freunde", die Cartoonfiguren. Aber er weiß, dass die Dinge hinter der Mattscheibe nicht echt sind - echt sind nur Ma, er und die Dinge in Raum. Bis der Tag kommt, an dem Ma ihm erklärt, dass es doch eine Welt da draußen gibt und dass sie versuchen müssen, aus Raum zu fliehen...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

R A U M

So etwas Schön-Trauriges habe ich bisher noch nicht gehört. Jack lebt völlig zufrieden, wie es scheint. Er und seine Mutter teilen sich einen winzig kleinen Raum. Jack hat die volle Aufmerksamkeit seiner Mutter. Sie ist jede Stunde des Tages für ihn da. Dieser Teil des Hörbuchs geht schon unter die Haut.
Zwar sind Jacks Erzählungen der Lebenssituation irritierend und man leidet förmlich mit beiden - vor allem mit der Mutter mit.
„Ma" wird seit vielen Jahren unfreiwillig in dem RAUM festgehalten und fast jede Nacht von ihrem Peiniger „besucht". Bis hier hin dachte ich, es kann nicht schlimmer kommen.

Es kommt schlimmer. Darf ich verraten, dass den Beiden die Flucht gelingt?
Was dann Jack und seiner Ma passiert, war für mich viel schlimmer, als alles was über das Leben in dem RAUM berichtet wurde!

Ich bin ganz bestimmt nicht nah am Wasser gebaut, was ich zu hören bekam, machte mich sehr beklommen, traurig und wütend. Hört selbst!

Mir ist es nicht gelungen Abstand zu dem Gehörten zu behalten. Der Stoff ist mir sehr unter die Haut gegangen und ich werde noch Tage damit beschäftigt sein.

Dieses Hörbuch ist nicht nur wegen der sensations- vollen Story hörenswert, sondern auch gerade wegen dem, was aus der Sensation gemacht wird.
Wir erleben einen mahnenden Fingerzeig über die Informationswut unserer Gesellschaft.

Die Handlung ist aus der Sicht des kleinen Jack erzählt. Emma Donoghue ist damit eine Meisterleistung gelungen. Matthias Brandt setzt das Geschriebene hervorragend um.
Lesen Sie weiter...

- Myriam Gelderblom

das geht so sehr unter die Haut

ich kann es auch bestätigen wie der Hörer vor mir. Ich hab es durch gehört da es so grausam ist diese Vorstellung aber auch spannend und packend. Ich habe mit dem Jungen gelacht und geweint. Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Hört es euch an denn aus der Sicht des fünfjährigen Jack ist diese Geschichte die sehr unter die Haut geht. Vorallem wenn man selbst Mutter ist und vieles versteht was der Kleine eigendlich ausdrückt mit seinem Wortschatz.
Lesen Sie weiter...

- Diana Bacchi

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 29.08.2011
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH