Schnee

  • von Orhan Pamuk
  • Sprecher: Wolfgang Rüter, Jens Wawrczeck, Peter Fricke
  • 2 Std. 37 Min.
  • Hörspiel

Beschreibung

Ein Fremder kommt in die türkische Provinzstadt Kars, um eine merkwürdige Serie von Selbstmorden zu untersuchen: Junge Mädchen haben sich umgebracht, weil man sie zwang, das Kopftuch abzulegen. Plötzlich kommt es zu einem Putsch, inszeniert von einem Schauspieler. Ein Theatercoup? Doch es fließt echtes Blut, es intervenieren echte Soldaten, keiner kann die Stadt verlassen, weil es unaufhörlich schneit. Bearbeiter und Regisseur Norbert Schaeffer setzte diesen bewegenden Roman in ein atmosphärisch dichtes Hörspiel um, das die Konflikte der modernen Türkei verständlich macht. Wer Pamuk bisher noch nicht für sich entdeckt hat, der kann es jetzt nachholen.


Literaturnobelpreis 2006 für Orhan Pamuk.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Selten wurde das Schicksal eines ganzen Landes so fein mit dem Schicksal einer Liebe verbunden. Ein Hörspiel, das einen sofort in seinen Bann zieht.
-- Brigitte
Sarkastisch und mitfühlend, von scharfer Intelligenz und erzählerischer Fantasie.
-- Tagesanzeiger / Zürich

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Nicht meins.

Irgendwie hat mich auch das zweite Hörspiel, dass ich zu Orhan Pamuk hörte nicht glücklich gemacht. Die Charakter... sind so unpersönlich. Zu wenig ausgearbeitet. Alles was wir uber sie wissen müssen wird erzählt, der Leser wird fast als zu blöd betrachtet. Die ganze Geschichte macht keinen Sinn. Sie ergibt kein rundes Ganzes. Einuge Charaktere sind regelrecht überflüssig. Ne... nicht meins. Ich glaube Pamuks Sprachfertigkeit und wie er mit Worten und der türkischen Sprache zu spielen vermag kommen im Hörspiel nicht ruber. Das scheint aber seine Werke so großartig zu machen, denn die Geschichten sind schwach.

Ich denke ich werde keine Hörspiele mehr zu Pamuk hören. Die Besetzung der Stimmen dagegen war sehr gut.
Lesen Sie weiter...

- Gülay

Ambitiös

Ein etwas bemüht ambitiöses Unterfangen, Pamuks Geschichte in eine sogenannt 'zeitgenössische' Hörspielfassung zu bringen. Die Geschichte ist grandios, wie üblich bei Pamuks Erzählstil, welcher selbst aus Nichts eine Geschichte weben kann. Das Hörspiel bleibt leider hinter meinen Erwartungen zurück.
Lesen Sie weiter...

- Roland A. Fuchs

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 01.12.2011
  • Verlag: Der Hörverlag