Suleika öffnet die Augen

  • von Gusel Jachina
  • Sprecher: Frank Arnold
  • 17 Std. 49 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Suleika ist eine tatarische Bäuerin. Eingeschüchtert und rechtlos lebt die Mutter von vier im Säuglingsalter gestorbenen Kindern auf dem Hof ihres viel älteren Mannes. Ihr Weg zu sich selbst führt durch die Hölle, das Sibirien der von Stalin Ausgesiedelten.

Ein anrührendes und meisterhaftes Debüt, das in 21 Sprachen übersetzt ist. Vielfach preisgekrönt, u.a. als Großes Buch 2015 und mit dem Jasnaja Poljana-Preis 2015.

weiterlesen

Kritikerstimmen


Für mich bleibt es ein Rätsel, wie es einer so jungen Autorin gelungen ist, ein so eindringliches Werk zu schaffen.
-- Ljudmila Ulitzkaja

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Eine der besten Geschichten

Würden Sie Suleika öffnet die Augen noch mal anhören? Warum?

Ja - ich habe das Hörbuch nach dem Ende gleich nochmal angefangen. Es soll ja die Geschichte der Großmutter der Schriftstellerin sein. Die Großmutter entspricht in etwa dem Alter meiner Großmütter und eine meiner Großmütter hat eine ähnliche Geschichte durchmachen müssen. Sie wurde von Danzig in den Ural verschleppt, ist von dort aufgrund Krankheit zurückgeschickt worden, hat nach ihrer Rückkehr nach Deutschland ihre Kinder durch das Rote Kreuz suchen müssen und ist schließlich kurz vor der Jahrtausendwende im Alter von 91 Jahren gestorben. Leider haben wir als Enkelkinder den Geschichten nicht mit dem entsprechenden Interesse gelauscht.... was haben wir derzeit schon davon verstanden. Heute bereue ich das zutiefst.
Meine Oma hat von den Menschen, die ihr dort begegnet sind, von den Frauen, die innerhalb des Landes auch in den Ural verschleppt wurden, immer gut gesprochen. Die Geschichte von Suleika gehört zu denen, die ich immer wieder hören werde, weil sie einfach authentisch und doch außergewöhnlich ist.


Welcher Moment von Suleika öffnet die Augen ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Nachdenklich macht mich das Gespräch zwischen der Schwiegermutter und dem Sohn über den Verbleib der Geschwister. Da ich das Hörbuch "Kind44" gehört habe, kann man sich hier seine eigenen Gedanken machen. Ob die Hintergründe, dass alles gegessen wurde, was den Menschen in ihrem Hunger unter kam, wahr sind, kann ich nicht beurteilen. Aber es lässt der Phantasie einigen Spielraum. Im Gedächtnis bleiben wird mir die Zufriedenheit der Suleika an ihrem Leben in Sibirien, die Beschreibung der Landschaft, der Tiere, des Lebens dort. Es klingt für mich wie eine wahre Geschichte ohne Schnörkel und ohne konstruierte Dramatik. Suleika öffnet die Augen, nimmt ihr Leben selbst in die Hand, und macht das Beste draus.


Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Ich habe beim Hören immer Pausen zum Nachdenken und auch zum Nachschauen im Internet gebraucht, damit mir die Orte und Hintergründe verständlicher werden. Das mache ich in der Regel bei guten historischen Büchern immer so. Vom Sprecher bzw. Vorleser habe ich schon einige Bücher gehört und er gehört zu meinen Favoriten.


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Dieses Hörbuch beschreibt eine Geschichte im fernen Sibirien, von einer Gegend, in die man kaum je kommen wird. Das macht es um so interessanter, zumal die ganzen negativen Klänge fehlen, die man in anderen Büchern über dieses Land findet (wo am Ende die Leute meistens fliehen und endlich im tollen Europa oder Amerika ihr Glück finden). Ich finde es wunderbar, dass Suleika dort ihre Heimat und ihr eigenes Glück oder Zufriedenheit - wie immer man es nennen will - gefunden hat. Ich wünsche mir sehr, dass ich nochmal ein solches Buch finde - heimatbezogen und originell.

Lesen Sie weiter...

- Christine

Suleika öffnet Mir die Augen..

ein großartiges Buch ,lange zeit kaum zu ertragen zu lesen was diesen Menschen alles angetan wurde aber mit ihnen zu leiden war für mich die Voraussetzung dass mir dieser wunderbar geschriebene Roman für vieles die Augen geöffnet hat.Ich bin historisch und geografisch eingetaucht und habe von diesen Menschen und ihrer Geschichte viel mitgenommen..von meiner Seite eine klare Leseempfehlung
Lesen Sie weiter...

- G. Koeniger

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 17.02.2017
  • Verlag: Audible Studios