Talk Talk

  • von T. C. Boyle
  • Sprecher: Jan Josef Liefers
  • 4 Std. 48 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Peck ist ein Identitätsdieb, ein Körperfresser. Mit Hilfe einer gestohlenen Sozialversicherungsnummer und gefälschten Schecks schlüpft er in die Rollen seiner Opfer und lebt auf deren Kosten in Saus und Braus. Von Autodiebstahl über Drogenmissbrauch bis zum Mordversuch. Bis er an Dana Halter gerät.

Sie ist gehörlos, aber sie ist eine Kämpferin, und da die Justiz keine Anstalten macht, den Mann zu belangen, heftet sie sich mit ihrem Freund Bridger an seine Fersen...

weiterlesen

Kritikerstimmen



Für jede kuriose Gestalt, schräge Situation, subtile Empfindung hat der Schauspieler Stimmnuancen parat. Liefers hat Boyle verstanden. Deshalb verstehen wir Liefers Lesung so gut.
-- Rheinische Post

Ein idealer Hörgenuss.
-- Kölner Illustrierte

Mit Präzision und voller Präsenz in der Stimme fesselt Jan Josef Liefers den Hörer an diesen subtil-akkuraten Thriller bis zur letzten Minute.
-- Diva Kiel

Jan Josef Liefers mach T. C. Boyles spannendes Roadmovie zum absolut coolen Hör-Thriller.
-- Cosmopolitan

Präzise artikuliert, mit Sinn für Metrum, Rhythmus, Sprechtempo schwingt sich Liefers mit der Sicherheit eines Trapezkünstlers durch diesen atemberaubenden Thriller.
-- Münchner Merkur

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Na ja...

Es gibt bessere Bücher von TC Boyle... aber:
Man erlebt hier dennoch Spannung in jeder Beschreibung eines Salatbalattes, Küchentür, Autofahrt. u. Ä. Die taube Protagonistin trägt die Geschichte leidlich,
Man erfährt letzlich wenig Neues über die Welt der Nichthörenden- Der Plot wirkt konstruiert.- trotz der Aktualität des Identitätsdiebstahls.
Boyle erweist sich hier einmal mehr als Meister des Dilemmas:
Wem trauen. Wen gerurteilen?


Trotz Konstruktion:
Ein Roadmovie, das man hören solte.

Allein schon wegen Jan Josef Liefers.

👍
Lesen Sie weiter...

- Zeitgenuss

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 24.09.2014
  • Verlag: Der Hörverlag