Traumprinz

  • von David Safier
  • Sprecher: Nana Spier
  • 7 Std. 42 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Welche Frau würde sich nicht gerne den perfekten Mann malen?

Comiczeichnerin Nellie hat schlimmen Liebeskummer, da fällt ihr zufällig eine alte tibetische Zeichenkladde in die Hände. In diese zeichnet Nellie ihren Traumprinzen: stark, edel und dreitagebärtig. Als sie am nächsten Morgen aufwacht, hat der Prinz das Zeichenblatt verlassen und steht leibhaftig vor ihr. Mit Schwert und Kettenhemd. Gemeinsam mit dem ungestümen Prinzen namens Retro macht Nellie sich in Berlin auf die Suche nach dem Geheimnis der magischen Kladde. Dabei erlebt das ungleiche Paar jede Menge Abenteuer: Nellie und Retro kämpfen gegen Söldner und einen Chihuahua, sie fliehen vor der Polizei und stellen fest, dass böse Kräfte mit der Magie der Zeichenkladde die Welt zerstören wollen. Das größte Abenteuer jedoch, das die beiden zu bestehen haben, ist das der Liebe.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Enttäuschung

Folgendes fand ich gut:
- die Sprecherin. Sie hat etwas überspitzt gelesen, was gut vor allem zu den humorvollen Passagen passte.
- Über einige Sprüche konnte ich herzlich lachen.
- Die Grundidee, auf der die Geschichte aufbaut, finde ich klasse.

Warum also nur 3 Sterne?
Die Geschichte bzw. der Autor haben es (im Gegensatz zu anderen Geschichten des Autors, wie z. B. "Muh!" oder "Mieses Karma", nicht geschafft, mit der Hauptperson mitzufiebern. Woran das lag, ist nicht leicht zu sagen. Ich glaube, die Heldin ist mir sogar für eine Komödie zu dämlich. Vielleicht wird zu sehr krampfhaft Humor rausgequetscht und humorig herumgedacht und dafür die Geschichte vernachlässigt. Auf jeden Fall muss auch eine Komödie mich mitfiebern lassen, sonst ist sie für mich nicht unterhaltsam. Den 2. Stern kriegt die Geschichte, weil ein paar Passagen es doch vermochten, mich zum Lachen zu bringen.

Schade, die originelle Grundidee hätte eine bessere Umsetzung verdient.
Lesen Sie weiter...

- Mimi

Muhh wurde nicht getopt!

Sehr detaillierte Gedankenwege, die auf Dauer nerven. Das Buch wirkt nicht richtig rund. An die anderen Bücher kommt Traumprinz leider nicht dran.
Lesen Sie weiter...

- Caroline Reichl

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 28.10.2016
  • Verlag: Argon Verlag