Tschick

  • von Wolfgang Herrndorf
  • Sprecher: Marius Clarén
  • 6 Std. 18 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Maik, Sohn einer zerrütteten, wohlhabenden Unternehmerfamilie, verbringt die Ferien allein am Pool der elterlichen Villa. Am ersten Ferientag sind alle anderen zu Tatjanas Geburtstagsfeier eingeladen, außer den Idioten, den Fetten, dem Nazi, Maik und Tschick.
Tschick, eigentlich Andrej, ist Deutschrusse, wohnt im Hochhaus und sieht unerhört asiatisch aus und ein bisschen gefährlich. Plötzlich ist er da und drängt sich dem widerstrebenden Maik auf. Im Handumdrehen hat er aus Maik herausgekitzelt, dass der unsterblich in Tatjana verliebt ist. Kurze Zeit später sitzen die beiden in einem geklauten Lada und machen sich auf in Richtung Südosten, in die Walachei, denn da wohnt Tschicks Opa. Eine somnambul-schöne Reise durch die sommerglühende deutsche Provinz beginnt, unvergesslich wie die Flussfahrt von Tom Sawyer und Huck Finn.

weiterlesen

Beschreibung von Audible

So geht Urlaub ohne Eltern: Losfahren und Mist bauen, bis der Arzt kommt!Mit "Tschick" hat Autor Wolfgang Herrndorf das Genre Roadmovie um einen weiteren Klassiker bereichert.
Maik und Tschick, zwei Außenseiter in der Pubertät, begeben sich in einem alten geklauten Lada auf eine Art Urlaubsreise in die Walachei. Ohne Straßenkarte und auch ansonsten ohne echten Plan kommen sie natürlich nie dort an. Stattdessen treffen sie auf andere merkwürdige, aber durchaus sympathisch-verrückte Menschen und bauen einen kräftigen Unfall. Am Ende landen sie, körperlich lädiert, im Gerichtssaal.
Das Ganze ereignet sich mit Tempo, Witz und einer Wahrhaftigkeit, sodass die Erlebnisse der beiden Jungs auch bei Erwachsenen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Nicht umsonst hat "Tschick" längst Kultstatus erreicht. Von Herrndorfs schnörkellosem Erzählstil profitieren vor allem Hörbuch-Fans. Zudem spricht Marius Clarén das ungekürzte Hörbuch so knackig, dass sogar bei den Kennern der Romanvorlage noch einmal große Freude aufkommt.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Herausragendes Jugendbuch grandios gelesen

Zu allererst möchte ich erwähnen, dass ich seit Jahren bereits das eBook besitze, es aber noch nicht gelesen und mir nun das ungekürzte Hörbuch gegönnt habe. Ursprünglich wollte ich dann wie beim Whispersync immer hin und her springen, das Buch also wahlweise lesen und hören, aber dieses Vorhaben habe ich ganz rasch wieder verworfen, denn Marius Clarén ist ein begnadeter Leser!

Wolfgang Herrndorf ist hier ein wirklich gutes Jugendbuch geglückt. Er fühlt sich nicht nur in die Gedankenwelt und Ausdrucksweise von 14jährigen hinein, mit seinem Witz hören sich selbst die negativen Aspekte so genussvoll wie ein Vanilleeis mit Sahne an.

Zwei Jugendliche sind während der Ferien auf sich gestellt und beschließen, richtig Urlaub zu machen und in die Walachei zu fahren. Mit einem geklauten Lada. Allein. Das klingt doch schon nach Abenteuer pur. Und so ist es denn auch, denn bis sie schlussendlich gestoppt werden, erleben sie eine ganze Menge, haben sogar die eine oder andere Erleuchtung, treffen Menschen, die alle nicht in eine Schablone passen und werden so richtig gute Freunde.

Ich habe das Hörbuch genossen und teilweise laut gelacht. Marius Clarén hat sich mit diesem Hörbuch auf meine Bestenliste der Sprecher katapultiert, denn da passt einfach alles: Betonung, Stimmennuancierung, Aussprache… TOP !!! Sicher nicht das letzte Buch, das ich mir habe von ihm vorlesen lassen.

Ich gebe die volle Punktzahl: 10/10 Punkte.
Lesen Sie weiter...

- Sunsy

Tolle Umsetzung des Bestsellers!

Über den Roman Tschik ist alles gesagt. Tolle Story, frech, witzig, nachdenklich ... einfach wunderbar. Ebenso wunderbar ist diese Hörbuchumetzung aus dem Argon Verlag. Der Sprecher bringt den Drive des Buches prima rüber und verhilft dem Hörer zu äußerst vergnüglichen Stunden. Sehr hörenswert, ein purer Genuss! Schön, dass Audible das Buch sofort ins Programm genommen hat.
Lesen Sie weiter...

- Strickfan72

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 29.06.2016
  • Verlag: Argon Verlag