Inhaltsangabe

Ein dunkler, erotischer Roman. Entführt und auf eine einsame Insel verschleppt.
Ich hatte niemals gedacht, dass mir so etwas passiert. Ich hatte mir niemals vorstellen können, dass eine zufällige Begegnung kurz vor meinem achtzehnten Geburtstag mein Leben völlig umkrempeln würde. Jetzt gehöre ich ihm. Julian. Dem Mann, der genauso rücksichtslos wie gutaussehend ist - dem Mann, dessen Berührungen mich brennen lassen. Ein Mann, dessen Zärtlichkeit ich verstörender finde, als seine Grausamkeit. Mein Entführer ist ein Rätsel für mich. Ich weiss nicht, wer er ist, oder warum er mich verschleppt hat. In ihm ist eine Dunkelheit - eine Dunkelheit, die mir genauso Angst macht, wie sie mich anzieht. Mein Name ist Nora Leston und das ist meine Geschichte.
Please note this audiobook is in German.
©2014 Anna Zaires (P)2014 Anna Zaires
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 22,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 22,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
3 out of 5 stars
Von Beate Am hilfreichsten 13.09.2014

Fragwürdig

Mich treibt es hier hin und her...eines Teils eine fesselnde Geschichte, andererseits muss ich allerdings mehr als ein grosses Fragezeichen dahinter machen.Die Hauptprotagonistin ist reichlich jung (18) als Sie von Julian auf eine Privatinsel irgendwo im Pazifik verschleppt, dort von Ihm vergewaltigt und zu sexueller Hörigkeit "erzogen" wird... tja und hier beginne ich ein wenig den Kopf zu schütteln, denn OH WUNDER! Nora verliebt sich in ihren Entführer und der Hörer beginnt an den vorherigen 3 Stunden zu zweifeln in denen Sie ständig wiederholt wie sehr Sie Ihn verabscheut und lediglich Ihr Körper auf Ihn reagiert.Die Schilderung der Vergewaltigung wird meines Erachtens sehr verharmlost, ja fast wirkt es beiläufig erwähnt.Da wird es mir so richtig Angst, meine 14 jährige Tochter noch allein auf die Strasse gehen zu lassen.Sind wir gesellschaftlich wirklich schon so weit, diese Dinge als Beiwerk bzw.Nebensache zu betrachten...Ich für meinen Teil finde diesen Roman sehr fragwürdig und denke er sollte zwiespältig gesehen und kritisch betrachtet werden.Sicher ist es ein Roman, eine Geschichte...allerdings eine, die in meinen Augen nicht sehr einfach ist und hier ein bisschen "unglücklich" bzw.verharmlost umgesetzt wurde.Die einem vorgaukelt, daß man sich in ein Monster, das einem viel Leid zugefügt hat, verliebt und sich dann noch für seine Taten entschuldigt.Speziell in diesem Fall ist diese Ich-Erzählung auch unglücklich gewählt.Die Sprecherin macht Ihre Sache gut!Nicht zur Nebenbeiunterhaltung geeignet...Aber entscheiden sollte das jede/r für sich...

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

46 von 55 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

3 out of 5 stars
Von melly1970 Am hilfreichsten 29.08.2014

Liebe oder Stockholmsyndrom?

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich möchte nun nicht darauf eingehen, ob dieses Hörbuch Vergewaltigern recht geben will oder nicht. Denn diese glauben ja oft (und sind definitiv im IRRTUM), dass genau dies geschieht: Frauen sagen Nein, aber meinen Ja.
Denn es ist nicht so!!!! Nein heisst Nein!
Und auch wenn Frauen dieses Hörbuch mögen, heisst dies NICHT, dass sie gerne verschleppt werden wollen.
Es ist einfach nur dieses Morbide Interesse.. wie bei einem Unfall, wenn man nicht wegschauen kann. Es ist schlimm! Wir fühlen mit, und sind froh, dass es uns nicht selbst getroffen hat, aber man schaut hin.

Wie auch immer....

Mir geht es definitiv zu schnell, man lernt sie nicht sonderlich kennen bevor es schon los geht und auch das Gefühl, dass sie sich zu ihm hingezogen fühlt, geht viel zu schnell.
Ansonsten ist der Schreibstil gut und schnell, aber das Mitfühlen und Mitleiden stellt sich bei mir nicht ein.

Frau Schoene legt eine gute Arbeit ab, auch wenn sie nun nicht meine Lieblingsstimme ist, aber sie ist angenehm und betont gut.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

20 von 28 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen