Und Nietzsche weinte

  • von Irvin D. Yalom
  • Sprecher: Markus Pfeiffer
  • 17 Std. 9 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Eine Ménage à trois zwischen Lou Andreas Salomé, Nietzsche und der Psychoanalyse.

Das Wien des Fin de siècle: Die selbstbewusste junge Russin Lou Andreas Salomé drängt den angesehenen Arzt Josef Breuer, dem suizidgefährdeten Friedrich Nietzsche zu helfen und ihn von seiner zerstörerischen Obsession für sie zu kurieren. Breuer willigt ein und unterzieht Nietzsche einer neuartigen Heilungsmethode, deren Ausgang jedoch für beide unerwartet ist.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Das Leben, ein Mittel der Erkenntnis

"...die ganze Psychoanalyse, der ganze Existentialismus , alles seine Tat...das größte Ausstrahlungsphänomen der Geistesgeschichte..." Gottfried Benn über Friedrich Nietzsche.
Dieses grandiose Romankunstwerk bietet eine der tiefsinnigsten Begegnungen mit der Person und dem Werk Friedrich Nietzsches.
Der Legende nach soll sich Freud die Lektüre der Schriften Nietzsches versagt haben um vor lauter Befangenheit nicht das eigene Werk zu gefährden.
Wenn Yalom Nietzsche zu Wort kommen lässt dann begreife ich recht wohl warum Freud Nietzsche den reflektiertesten aller Menschen genannt hat.
An anderer Stelle habe ich meiner Begeisterung die Zügel schießen lassen und die Bücher des Irvin Yalom die klügsten Bücher der Welt genannt.
Und Nietzsche weinte ist ein starkes Stück Kulturgeschichte und wunderbare Milieustudie - das Wien des Fin de Siecle mit all seiner kulturellen Strahlkraft, mit seinem explosiven Gemisch aus antisemitischem Ressentiment, nationalistischem Dünkel, aggressiver Provinzialität und welterobernder Modernität, ist ein genial einfühlsames Porträt eines Mannes in der Midlife- und Sinnkrise, ist eine lehrbuchreife Demonstration ärztlicher Anamnese-, Beziehungs- und Verstehenskunst, lässt teilhaben an einem komplexen psychotherapeutischen Prozeß und ist eine Hommage auf die magische Sprachkunst und die therapeutische Kraft der Philosophie des Friedrich Nietzsche.
Einige Stimmen zum Werk:
"Wo man ihn aufschlägt, kann man ihn unmittelbar verstehen;...seine Urteile faszinieren, seine Sprache berauscht; die kürzeste Lektüre belohnt."(Karl Jaspers über Friedrich Nietzsche)
"Wahrlich, nach einer Gestalt, faszinierender als die des Einsiedlers von Sils Maria, sieht man sich in aller Weltliteratur und Geistesgeschichte vergebens um...von unentrinnbarem Einfluß auf jeden, der nach ihm Deutsch zu schreiben sich erkühnte."(Thomas Mann über Friedrich Nietzsche)
"In der Tat, ich selbst glaube nicht, das jemals jemand mit einem gleich tiefen Verdacht in die Welt gesehen hat..."(Friedrich Nietzsche über Friedrich Nietzsche)
Erzählerisch lustvoll-brillant und dramaturgisch stark treibt Yalom die Geschichte auf die erlösende Offenbarung zu.
Ein Buch tiefer als der Tag gedacht. Und Nietzsche weinte ist "großartigste und einfallsreichste Belletristik"(New York Times)
Noch eine Kostprobe eines der größten Dichter deutscher Sprache:
O Mensch gib acht
Was spricht die tiefe Mitternacht
Ich schlief, ich schlief
Aus tiefem Traum bin ich erwacht
Die Welt ist tief, tiefer als der Tag gedacht
Tief ist ihr Weh, Lust schlimmer noch als Herzeleid
Weh spricht vergeh, doch alle Lust will Ewigkeit, will tiefe, tiefe Ewigkeit.(Das trunkene Lied)
Ein großer Hörbuchtraum hat sich für mich erfüllt. Der krönende Abschluss eines spektakulären Hörbuchjahres. Hörbares Glück! Herzlichen Dank!
Herrn Pfeiffers Vortrag und Stimme haben mich ungemein charmiert.
Lesen Sie weiter...

- doktorFaustus

Viel Zeit investiert...

Der Roman ist intelligent, die Ausgangslage spannend. Leider ist die Geschichte aber stundenweise langatmig, langfädig, ja sogar langweilig. Recht oft wird das gleiche Gespräch neutral, dann aus der SIcht Nietzsches und schliesslich noch aus der SIcht von Dr. Breuer geschildert. Das mag für wenige Schlüsselgespräche interessant sein, ermüdet aber, wenn es öfter praktiziert wird. Würde man die 17 Stunden auf vielleicht zehn kürzen, käme vermutlich ein besseres Verhältnis von Aufwand und Ertrag zustande.
Lesen Sie weiter...

- Fausto

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 18.12.2015
  • Verlag: Der Hörverlag