Unterleuten

  • von Juli Zeh
  • Sprecher: Helene Grass
  • 15 Std. 22 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

"Die Geschichte ist wie ein Kaleidoskop. Man dreht ein wenig, und alles sieht anders aus." Juli Zeh

Manchmal kann die Idylle auch die Hölle sein. Wie das Dorf "Unterleuten" irgendwo in Brandenburg. Wer nur einen flüchtigen Blick darauf wirft, ist bezaubert von den schrulligen Originalen, die den Ort nach der Wende prägen, von der unberührten Natur mit den seltenen Vogelarten, von den kleinen Häusern, die sich Stadtflüchtige aus Berlin gerne kaufen. Doch als eine Investmentfirma einen Windpark in unmittelbarer Nähe der Ortschaft errichten will, brechen Streitigkeiten wieder auf, die lange Zeit unterdrückt wurden. Kein Wunder, dass schon wenige Tage später im Dorf die Hölle los ist...

Mit "Unterleuten" hat Juli Zeh einen großen Gesellschaftsroman über die wichtigen Fragen unserer Zeit geschrieben, der hochspannend wie ein Thriller ist. Gibt es im 21. Jahrhundert noch eine Moral jenseits des Eigeninteresses? Woran glauben wir? Und wie kommt es, dass immer alle nur das Beste wollen, und am Ende trotzdem Schreckliches passiert?

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Durchschnittlich geschrieben, schlecht gelesen

Würden Sie dieses Buch einem Freund empfehlen? Warum oder warum nicht?

Nein, ich würde das Hörbuch nicht weiterempfehlen. Alle Figuren in diesem Buch sprechen gleich, die Persönlichkeiten sind ziemlich flach und entsprechen Stereotypen.
Die Stimme der Vorleserin habe ich als unangenehm empfunden. Zu hoch und metalisch.


Lesen Sie weiter...

- Monica

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 08.03.2016
  • Verlag: Der Hörverlag